„Es war eine schöne Zeit mit euch“

+
Lisa Friedmann war mit einem Notenschnitt von 1,4 beste Hauptschülerin. Lions-Präsident Sascha Bechtel ehrte sie und überreichte ihr einen Geldpreis in Höhe von 200 Euro.

Hainburg (beko) - Zugegeben, sie war etwas anders als sonst, die Entlassungsfeier für die Absolventen der Hainburger Kreuzburgschule.

Aber Rektor Eckhard Finger fand die richtigen Worte bei den Visiten in allen Abschlussklassen, und Sascha Bechtel, Pärsident des Lions-Club Seligenstadt, ehrte die Besten der Schule. Außerdem überreichte Tatjana Bachheibl vom Förderverein Urkunden für die Klassenbesten.

Nach der Absage der Schulentlassungsfeier wegen der Eskapaden einiger weniger Schüler und den mutwilligen Zerstörungen (wir berichteten) erhielten die rund 120 Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse jeweils im Klassenverband, und Rektor Eckhard Finger besuchte alle Abschlussklassen.

Bester Realschüler und beste Hauptschülerin des Schuljahres

Dennis Schönfeld aus der 10bR wurde mit einem Notendurchschnitt von 1,5 bester Realschüler des Schuljahres. Geehrt wurde er ebenso wie die Beste der Hauptschule, Lisa Friedmann (1,4) von Lions-Präsident Sascha Bechtel.

In der sechsten Klasse waren die Realschüler des aktuellen Abschlussjahrgangs als Rektor Finger seinen Dienst als Leiter an der Kreuzurgschule übernahm. Sehr gut kann er sich noch an die Schüler und an viele Gespräche mit ihnen erinnern, was man auch seinen emotionalen Worten während der Verabschiedung in den einzelnen Klassen entnehmen konnte: „Ihr seid auch unsere Kinder. Ich freue mich über die Erfolge, die ihr erreicht habt, schaut positiv in die Zukunft. Insgesamt war es eine schöne Zeit mit euch.“

Tränen im Kreis der Schülerinnen und Schüler

Auch manche Tränen im Kreis der Schülerinnen und Schüler und so manche Aussage beim abendlichen Abschluss auf dem Hainburger Ponyhof ließen erahnen, dass die positiven Erinnerungen ziemlich schnell die negativen der letzten Schultage vergessen ließen.

Sascha Bechtel erinnerte an die Zeiten vor 30 Jahren, als ein junger Rebell die Ehrung der Schulbesten allzu gerne abgeschafft hätte. Sie sei nicht zeitgemäß. Heute ist der „Rebell von damals“ Professor für Geschichte und äußerte sich aktuell gegenüber dem Lions-Club, der ihn in Paderborn ausfindig machen konnte: „Um Gottes Willen macht das weiter! Damals galt ich bei etlichen Mitschülern als Streber und habe die Auszeichnung abgelehnt.“

So freuten sich denn Lisa Friedmann und Dennis Schönfeld über die Auszeichnung, jeweils mit 200 Euro dotiert.

Urkunden für die Klassenbesten

Für den Schulförderverein überreichte Tatjana Bachheibl Urkunden für die Klassenbesten. Klasse 9aH: 1. Michele Stancato, 2. Kevin Einschütz, 3. Mirinda Shala. Klasse 9bH: 1. Lisa Friedmann, 2. Lisa Kempe und Marcello Ciurlia. Klasse 10aR: 1. Alina Kämmerer, 2. Daniel Triebel, 3. Lukas Cesari. Klasse 10bR: 1. Dennis Schönfeld, 2. Maurice Cannon und Jannik Gensler. Klasse 10cR: 1. Felix Sticher, 2. Linda Körtel und Frederik Stengel.

Lesen Sie dazu auch:

Zerstörungen und unrühmliche Vorgänge

Noch zum Ende des Schuljahres befassen sich Schulleitung und Kollegium der Kreuzburgschule in einem kurzfristig anberaumten Termin mit den Einzelheiten des Abschlusses, sprechen über Erkenntnisse für die Zukunft und Ausblicke auf das neue Schuljahr, das am 13. August beginnt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare