Breitbandausbau reduziert Kosten

Gehweg an Herderstraße in Hainburg ausgebaut

+
Der neu gebaute Gehweg an der Herderstraße.

Hainburg -  Den Breitbandausbau der Telekom hat die Bauverwaltung der Gemeinde Hainburg genutzt, um kostengünstig den Gehweg an der Herderstraße (vom Kappesweg bis zur Firma Köhler) zu komplettieren. An dieser stark frequentierten Stelle war kein ausgebauter Gehweg vorhanden.

Nach Angaben von Bürgermeister Alexander Böhn (CDU) wurden in der jüngsten Vergangenheit verschiedene Ideen, diesen Bereich auch rund um die Kreuzung sicher und gut auszubauen, aufgrund der hohen Kosten immer wieder verworfen. Durch die Kooperation mit dem Breitbandausbau, für den in diesem Abschnitt neue Leerrohre verlegt werden mussten, konnten rund 120 Meter Gehweg für 23.000 Euro angelegt werden. Dies war möglich, da ein Teil der Leistungen für den Breitbandausbau sowieso erledigt werden mussten und die Gemeindekasse nicht belasten. „Somit wurden die Baukosten um mehr als die Hälfte reduziert und ein sicherer Gehweg an einer viel befahrenen Straße errichtet“, freut sich Erster Beigeordneter und Kämmerer Christian Spahn (CDU). (kd)

Raus aus dem Funkloch: Mesh-Netze verbessern das Heim-WLAN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare