Landesehrenbrief für Hainburgerin Renate Kins

„Sie ist das Benzin für den Motor Gewerbeverein“

+
Den Landesehrenbrief erhielt Renate Kins für ihr langjähriges Engagement im Gewerbeverein Hainburg. Das Foto zeigt sie mit (von links) Oliver Quilling, Frank Lortz, Bernhard Bessel, Staatssekretär Dr. Manuel Lösel sowie Andreas Grosser.  

Hainburg - Für ihr jahrzehntelanges Engagement im Gewerbeverein Hainburg ist Renate Kins mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet worden.

Landrat Oliver Quilling überreichte die Auszeichnung im Verlauf des Neujahrsempfang des Gewerbevereins im Foyer der Kreuzburghalle in Klein-Krotzenburg. Der Gewerbeverein Hainburg zählt zurzeit etwa 180 Mitglieder. Das Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Hainburger Unternehmer in vielen Bereichen zu unterstützen und in der Öffentlichkeit zu vertreten.

 „Diesem Team gehört Frau Renate Kins seit 1980 an. Zunächst engagierte sie sich im damaligen Beirat, den es in dieser Form heute nicht mehr gibt. 1987 wurde sie zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und ist seither auch für die Schriftführung zuständig“, so der Landrat in seiner Laudatio.

Ansprechpartnerin für die Mitgliedsvereine

Als stellvertretende Vorsitzende übernimmt sie in Abwesenheit des Vorsitzenden Andreas Grosser dessen Aufgaben. „Frau Kins führt den Verein und repräsentiert ihn nach außen. Sie ist Ansprechpartnerin für die Mitgliedsvereine“, so der Landrat. Ein weiteres Aufgabengebiet sei die Organisation und Leitung der monatlich stattfindenden Vorstandssitzungen und der alljährlichen Mitgliederversammlung.

Zusätzlich plane und organisiert sie die jährlich stattfindenden Reisen für die Mitglieder und Veranstaltungen wie Neujahrsempfang, Hainburger Markt, Martinsmarkt und verkaufsoffene Sonntage. Gewerbevereinsvorsitzender Grosser beschrieb Renate Kins wie folgt: „Sie ist unser Benzin für den Motor Gewerbeverein Hainburg. Was nützt ein guter Motor ohne den richtigen Treibstoff.“ Renate Kins leiste seit vielen Jahren einen großen ehrenamtlichen Beitrag für den Gewerbeverein und damit für die Mitgliedsvereine.

sig

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare