Hintergründe unklar

Mann schießt Fußgänger ins Bein

Hainburg - Die Polizei rätselt über die Hintergründe einer blutigen Attacke in Hainstadt, bei dem ein Unbekannter einem Fußgänger ins Bein schießt.

Nach Angaben der Polizei war ein 59-jähriger Mann gegen 19.30 Uhr in Hainstadt auf der Görlitzer Straße zu Fuß unterwegs, als plötzlich ein Unbekannter auftauchte und ihm ins Bein schoss. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Königsberger Straße. Die Hintergründe der rätselhaften Attacke sind laut Polizei noch unklar, der 59-Jährige erlitt Verletzungen, die nicht lebensgefährlich waren.

Der 35 bis 40 Jahre alte Schütze wird als etwa 1,65 Meter groß mit untersetzter, leicht dicklicher Figur beschrieben. Er hat dunkle Haare, trug während der Tat schwarze Kleidung, eine dunkle Wollmütze und hielt eine Plastiktüte in der Hand. Einem Zeugen fiel kurze Zeit später ein dunkles Mercedes-Coupé auf, das auf der Königsberger Straße mit hoher Geschwindigkeit davonfuhr. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Nummer 069/8098-1234. (nb)

Schießerei im Rockermilieu

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion