Klein-Krotzenburger Verein ehrt langjährige Mitglieder

Radsportfamilie nimmt Abschied von „Werner“

+
RSV-Jubilare (von links): Mike Lang (Schatzmeister), Bürgermeister Alexander Böhn, Rainer Liebenow, Birgit Jöbstl, Bernd Michels, Simone Schirholz, Heiko Klug, Christiane Hunold, Manfred Tilsner (Geschäftsführer), Albert Dahinten und Vorsitzender Jürgen Flohr.

Klein-Krotzenburg - Premiere beim Familienabend der Radsportvereinigung Klein-Krotzenburg: Erstmals verabschiedeten die Vereinsmitglieder ihren Kerbborsch „Werner“ in der familiären Runde, bevor Pianist Mika Fuchs von der Musikschule Notengarten taktvoll zum Ehrenreigen überleitete.

Seit jeweils 40 Jahre halten Bernd Michels, Heiko Klug, Rainer Liebenow, Christiane Hunold, Birgit Jöbstl und Simone Schirholz dem Verein die Treue, seit zehn Jahren ist Albert Dahinten dabei.
Im Rückblick waren die im vergangenen Jahr neu gegründeten Abteilungen für Thaiboxen und Tanzsport Thema. Unter der Leitung von Benjamin Huth zeigten die Thaiboxer Ausschnitte aus ihrem Trainingsprogramm und veranschaulichten in einem kurzen Showkampf, welche Herausforderungen an die Sportler gestellt werden. Die Mitglieder der Tanzsportabteilung „Styles and Elements“, trainiert von Jenny Bodensohn, begeisterten mit einer zwölfminütigen Choreografie.

Vorsitzender Jürgen Flohr würdigte auch das Engagement der Fachwarte für Einrad (Heiko Klug), Radwandern (Dieter Euler) und Radtouristik (Peter Walter). Die jungen Sportler überraschte er mit neuen Trainingsanzügen. Die Tombola mit einem Fahrrad als Hauptpreis bildete den Abschluss des bunten Programms. Am Weinstand gab es dann Gelegenheit, den geselligen Abend ausklingen zu lassen. (zbo)

Bilder: Oktoberfest der Germania Klein-Krotzenburg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare