Konstantin Klein gestorben

Hainburg - Mit 2,23 Metern größter Mann Deutschlands lebte in Hainburg

(mic) Konstantin Klein, Hainburger Bürger und größter Mensch Deutschlands, ist tot. Nach Angaben seines Bruders Michael wurde der 2,23 Meter große Mann am Donnerstag tot in seiner Wohnung gefunden. Er ist 51 Jahre alt geworden. „Wir kennen noch nicht die genaue Todesursache, vermuten aber, dass es sich um Herzversagen handelt“, sagte Michael Klein. Sein Bruder, der als Künstler arbeitete, ist seit Jahren nicht mehr aufgetreten. Grund waren gesundheitliche Probleme. Bei einem so großen Menschen müssten die Organe viel mehr aushalten, so der Bruder, der hier auch einen Grund für den frühen Tod Konstantins sieht.

Der Hainburger hatte in seiner Jugend an einer Hormonstörung gelitten und war im Alter von 18 Jahren operiert worden. Damals hatte er bereits seine Größe von 2,23 Metern erreicht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare