Hainburger Martinsmarkt

Ausdauer und Durchhaltevermögen

+
Vielseitiger Martinsmarkt: Auch Sport und Tanz (links) zählten zum Rahmenprogramm. Geehrt wurden Aussteller (oben), die von Anfang an dabei sind.

Hainburg - „Der Gewerbeverein Hainburg gehört zu den rührigsten seiner Art im gesamten Kreis Offenbach. “ Als Landrat Oliver Quilling diese Worte am Samstag beim Besuch des Martinsmarkts in der Kreuzburghalle sprach, konnten die Verantwortlichen ihren Stolz kaum mehr verbergen.

Dabei hatte Vorsitzender Andreas Grosser schon zum Start nach der Gesangseinlage von Salvatore etliche Punkte angesprochen, die verdeutlichten, wie wichtig der Gewerbeverein und seine Aktionen in Hainstadt und Klein-Krotzenburg sind.

Zum zehnten Mal fand der Martinsmarkt am Wochenende statt, und gleich durften fünf Aussteller auf die Bühne, die von Beginn an aktiv mit dabei waren und ihre Leistungsfähigkeit für die Bevölkerung unter Beweis stellten. Applaus und kleine Geschenke gab’s für Hedi Heeg, Renate Kins, Klaus Kiwus, Christian Klein und Hubert Große-Venhaus. „Wir Hainburger können stolz darauf sein, dass es den Markt immer noch gibt. Es ist ein Beweis dafür, dass wir Hainburger beständig sind, Ausdauer und Durchhaltevermögen haben. Wir bevorzugen die Langlebigkeit und lassen uns nicht von kurzzeitigen Trends beeinflussen. Dabei achten wir auf die Attraktivität des Marktes und verschließen unsere Augen nicht vor notwendigen Veränderungen“, brachte es Gewerbevereins-Vorsitzender Andreas Grosser auf den Punkt.

Attraktive Werbeplattform für Aussteller

Grosser erinnerte kurzweilig mit politischen und wirtschaftlichen Themen von damals an den Start 2004 und wies auf die Sonderbeilage dieser Zeitung zum Martinsmarkt hin, mit der der Wiedererkennungswert des Marktes und der Veranstaltungen gesteigert werden soll: „Trotz PC und anderer elektronischer Medien ist die Zeitung ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft.“

Für zahlreiche Aussteller ist und war dies eine attraktive Werbeplattform. Inzwischen hat sich in Hainburg eine Interessengemeinschaft von Unternehmern unter dem Dach des Gewerbevereins gebildet, die in den kommenden Monaten aktiv werden will. Darüber hinaus startet schon bald eine Weihnachtsaktion, und 2015 wird der 40. Geburtstag des Gewerbevereins gefeiert. Verständlich, wenn Landrat Quilling vom Einzelhandel spricht, „der optimistisch in die Zukunft“ blicken kann und nebenbei erwähnt, dass die Arbeitslosigkeit und Jugendarbeitslosigkeit im Kreis Offenbach so gering sei, dass dies „faktisch einer Vollbesetzung“ entspreche.

Martinsmarkt in Hainburg

Martinsmarkt in Hainburg

Das „Offizielle“ war abgehakt, das Band zum Markt von Franz Kemmerer durchschnitten, die Aussteller, die draußen vor der Kreuzburghalle und im Foyer längst alle Hände voll zu tun hatten, konnten starten und erfreuten sich vieler Besucher. An rund 50 Ständen durften die Besucher testen, probieren, anschauen, Probe liegen, sich schon das eine oder andere Weihnachtsgeschenk organisieren oder sich rundum informieren lassen über die Angebote, die es in Hainburg und Umgebung so gibt. Tänzerische Einlagen auf der Bühne, eine kostenlose Haarschneide-Aktion, Kinderschminken und die Verlosung von Martinsgänsen rundeten das Wochenend-Angebot beim Martinsmarkt ab.

(beko)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare