Neujahrsempfang beim Gewerbeverein

IHK kritisiert die Verkehrspolitik

+
IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner in Hainburg: Die Region Offenbach leistet einen hohen Beitrag zum Wirtschaftswachstum.

Hainburg – Mit seiner Themenauswahl war der Gewerbeverein Hainburg beim zwölften Neujahrsempfang auf der Höhe der Zeit.

Markus Weinbrenner, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Offenbach, widmete sich im Foyer der Kreuzburghalle der Problematik „Zukunftsfähige Mobilität in der Region Offenbach“.

Nach dem Sektempfang begrüßte Andreas Grosser, Vorsitzender des Gewerbevereins, zahlreiche Gäste aus Politik, Vereinen und Verbänden, Mitglieder sowie aus der Bürgerschaft. Grosser zog eine positive Bilanz des Hainburger Markts 2018 und blickte voraus auf die diesjährige Veranstaltung: „Die externen Künstler sind bereits gebucht. Alle Vereine, Verbände, Kitas und Schulen aus Hainburg sind zur Komplettierung des Rahmenprogramms eingeladen.“

Bürgermeister Alexander Böhn informierte über die zahlreichen Bauprojekte. Was bewegt, sind die Planungen für das neue Rathaus, das Rewe-Nahversorgungszentrum in Hainstadt sowie unter anderem auch die Erweiterung der Kita am Kieferhain. Böhn wies auf die solide Finanzierung der Projekte und eine positive Finanzlage in der Gemeinde hin.

IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner hatte zum Thema „Zukunftsfähige Mobilität“ neue Untersuchungsergebnisse einer Standortumfrage mitgebracht. „Die Region Offenbach ist unter anderem ein starker Logistikstandort und leistet dadurch einen hohen Beitrag zum Wirtschaftswachstum“. Auch Hainburg sei durch Zulieferer und Pendler verkehrstechnisch stark involviert. An Bund und Länder laufen derzeit zahlreiche Forderungen zur Schaffung zukunftsorientierter Möglichkeiten zur Verkehrsentlastung, neuer Verkehrsstrukturen, besserer Erreichbarkeit sowie Weiterentwicklung mit weniger Bürokratie. In der Vergangenheit sei bei der Planung der Verkehrsstruktur in Hessen „vieles versäumt worden, obwohl Gelder abrufbar sind“, kommentierte Markus Weinbrenner abschließend.

Autonome Taxen ändern den Stadtverkehr

Nach einer kurzen Pause bei Kaffee und Kuchen begeisterte Daniel Hochsteiner, einer der besten und schnellsten Jongleure der Welt, mit Perfektion und Humor das Publikum. (mho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare