CDU verwundert über Durmus-Anmerkungen

Hainburger Spielplatz-Begehung: Schnelle Reaktion des Bauhofs

Hainburg - Verwundert zeigt sich die Hainburger CDU-Fraktion über eine SPD-Zusammenfassung der jüngsten Spielplatzbegehung. Nach einhelligem Lob seien die Spielplätze in Hainburg in einem guten Zustand, sagte CDU-Vorsitzender Jürgen Harrer.

Die bei der jährlichen Begehung aufgezeigten Mängel seien zeitnah behoben, bei Bedarf auch neue Spielgeräte angeschafft worden. Erstmals konnten sich die Ausschussmitglieder auch von den Außenbereichen der Kita Johannes Blumör und der Neugestaltung in der Kita Arche Noah überzeugen. Ebenso nahmen die Ausschussmitglieder den Außenbereich des Badesees in Augenschein. „Einmal mehr irritiert sind wir über die Meinung des SPD-Ausschussvorsitzenden Osman Durmus,“ so Harrer weiter. Durmus wird im SPD-Text mit den Worten zitiert, bei der Beseitigung von Mängeln gebe es „noch Luft nach oben“. Dies sei eine einzelne und tendenziöse Meinung des Ausschussvorsitzenden, sagte Dieter Distel (CDU), der bei der Begehung dabei war. Erster Beigeordneten Christian Spahn habe das Thema „Beseitigung der Löcher im Zaun am Spielplatz am Ostring“ erläutert. Es entspreche nicht der Wahrheit, dass dieser auf eine entsprechende E-Mail nicht reagiert habe.

Sogar im Ausschuss sei das Thema besprochen worden. Weshalb Durmus dies anders darstelle, „ist allen unverständlich“, so Distel. Tatsache sei, dass der Zaunneubau mit Blick auf die Jugendfarm-Problematik zurückgestellt worden sei. Genau dies habe Spahn erläutert. Insofern bleibe zu resümieren, dass die Spielplätze in gutem Zustand seien. Gemeindeverwaltung und dem schnell reagierenden Bauhof gelinge es, Mängel zeitnah zu beheben. Dies habe auch Durmus im Protokoll betont. „Es ist nicht in Ordnung, wenn der Ausschussvorsitzende einmal per Protokollnotiz die Leistung der Verwaltung lobt, öffentlich dann aber Kritik äußert. (mho)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare