Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Ökosystem in Gefahr

+
Der neue Vorstand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (von links): Peter Fischer, Thorwald Ritter, Ludwig Nutt, Fritz Haas, Vorsitzender Peter Murmann, Jörg Nachtigall und Klaus Burow.  

Ostkreis -  Eine Bilanz des vergangenen Jahres und einen Wechsel an der Vereinsspitze gab es bei der Mitgliederversammlung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Der Wald braucht unsere besondere Fürsorge. Diese Botschaft möchte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vermitteln – und bei Veranstaltungen vor allem den Kindern näher bringen. Bei der Jahresversammlung blickte der Ortsverband Hainburg und Mainhausen auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück und wählte einen neuen Vorstand.

Vorsitzender Peter Fischer veranschaulichte die Aktivitäten des vergangenen Jahres anhand von Bildern. Umwelt- und Waldthemen in Schulen, Kirchengemeinden und in den Waldgebieten zeigten das Engagement der Mitglieder auf. Dies dokumentiert sich auch in den jährlichen Waldjugendspielen in Hainburg mit der Kreuzburgschule, die 2018 zum 40. Mal über die Bühne gingen. Auch am Krötenschutzprojekt in Mainhausen und am Naturerlebnistag der evangelischen Kirche in Seligenstadt beteiligt sich der Verband.

Darüber hinaus engagieren sich die Mitglieder im engen Kontakt mit dem Forstamt Langen für den Erhalt der Naturschutzgebiete und fungieren als Gebietsbetreuer im Auftrag des Regierungspräsidiums Darmstadt. Die Pflege des verbandseigenen Grundstücks arrondiert das Naturschutzgebiet Affelderchen in Klein-Welzheim und sorgt für eine Stabilisierung dieses Naturkleinodes.

Der Klimawandel ist im Wald angekommen, so Peter Fischer. Trockenheit und Brände führten die Gefährdung dieses wichtigen Ökosystems vor Augen. Durch enge Kontakte zum Landes- und Bundesverband der Schutzgemeinschaft besteht ein Netzwerk, aus dem wichtige fachliche Informationen und Hilfestellungen zurückfließen. Mehr denn je gelte es, eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder als wichtigste Kohlenstoffdioxidwandler zu praktizieren.

Die Gemeinde Hainburg in Person von Bürgermeister Alexander Böhn begrüßte die Aktivitäten der Schutzgemeinschaft und will vor allem die Waldjugendspiele erhalten.

So leben wir nachhaltiger

Der Bürgermeister fungierte auch als Wahlleiter. Nach 32 Jahren als Geschäftsführer und später Vorsitzender übergab Peter Fischer das Amt an Peter Murmann aus Hainburg. Bei den weiteren Wahlen wurden Klaus Burow als stellvertretender Vorsitzender, Ludwig Nutt als Schatzmeister und Jörg Nachtigall als Beisitzer bestätigt. Peter Fischer wird als Beisitzer dem Gremium weiter angehören. Als Rechnungsprüfer wurden Fritz Haas und Thorwald Ritter gewählt. (zbo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare