Germania Klein-Krotzenburg

Umlage für Kunstrasen abgelehnt

Klein-Krotzenburg - Die Mitglieder der SG Germania Klein-Krotzenburg werden nicht über eine einmalige Sonderumlage zur Finanzierung des neuen Kunstrasens herangezogen. Das beschloss die jüngste Jahresversammlung mit großer Mehrheit.

Mehr als 50 Vereinsmitglieder hatten sich im Vereinsheim am Triebweg eingefunden, um engagiert über die Belange des Fußballvereins zu diskutieren, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. Dabei konnten die drei Vorsitzenden Karl-Georg Bub, Roger Weih und Michael Berthel ein insgesamt sehr positives Fazit des abgelaufenen Vereinsjahrs ziehen. Insbesondere der im vergangenen Jahr fertiggestellte Kunstrasen, der auch von den Fußballern der Sportvereinigung Hainstadt genutzt wird, habe dem Verein einen enormen Schub verliehen. Vor allem für die Jugendarbeit verfüge man nun über nahezu optimale Rahmenbedingungen. In Kooperation mit dem Partnerverein aus Hainstadt nehmen die „Germanen“ in allen Altersklassen am Jugendspielbetrieb teil.

Für den Bau des Kunstrasens hatten die Germania-Mitglieder dem Vorstand vor einem Jahr die Aufnahme eines Kredites von bis zu 100 000 Euro genehmigt. Außerdem hatten sich die Mitglieder bereit erklärt, Eigenleistungen in Form von 2000 Arbeitsstunden zu erbringen. Dem Geschick des Vorstandes und dem hohen Einsatz der Mitglieder, die mittlerweile mehr als 3000 Arbeitsstunden in das Projekt investiert haben, ist es zu verdanken, dass der Verein seinen Kreditrahmen wohl nicht voll ausschöpfen muss. Vor diesem Hintergrund lehnten die Mitglieder mit großer Mehrheit den Vorschlag ab, eine Umlage zur rascheren Finanzierung des Kunstrasens zu erheben.

Klein-Krotzenburg gewinnt Derby

Klein-Krotzenburg gewinnt Derby

Eine Mehrheit fand hingegen der Vorschlag, den Familienbeitrag neu zu strukturieren. Davon profitieren künftig Familien mit Kindern über 18 Jahre, die sich noch in der Ausbildung befinden. Sie fallen nun nicht mehr aus dem Familienbeitrag heraus und werden nicht mehr wie Erwachsene abgerechnet. Der neue Familienbeitrag gilt ab sofort. Höhepunkte im laufenden Jahr sind die Veranstaltungen zum 100-jährigen Vereinsbestehen. Auftakt ist am Samstag, 9. Mai, die Akademische Feier mit anschließender Geburtstagsparty in der Kreuzburghalle. Von Freitag, 3., bis Sonntag, 5. Juli, folgt ein großes Jubiläums-Sommerfest auf dem Sportgelände am Triebweg. (did)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare