Tödlicher Frontalcrash auf L3416

Doch kein Überholmanöver? Polizei sucht Unfallzeugen

Hainburg - Die Polizei sucht weiterhin Zeugen eines tödlichen Unfalls bei Hainburg. Bei dem Zusammenstoß war ein Mann ums Leben gekommen, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Bei einem Unfall auf der L3416 bei Hainburg war am Samstagabend ein 23-Jähriger ums Leben gekommen. Zunächst hatte die Polizei berichtet, Ursache des Zusammenstoßes sei ein missglücktes Überholmanöver in einer Kurve gewesen. Wie die Polizei heute jedoch mitteilte, ist allerdings noch unklar, ob der junge Unfallverursacher überhaupt in Folge eines Überholmanövers auf die Gegenspur geriet. Ein Sachverständiger prüfe derzeit, warum der 23-jährige Fahrer von seiner Fahrbahn abkam.

Um die genaue Unfallursache zu klären, sucht die Polizei weiterhin Zeugen - so sollen mehrere Helfer nach dem Zusammenstoß angehalten haben, allerdings nicht bis zum Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle geblieben sein. Die Polizei bittet diese Ersthelfer, sich unter der Nummer 06182/89300 zu melden. (nb)

Tödlicher Unfall in Reinheim: Bilder

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion