Unfallflucht in Hainburg

A3: Unmengen Tabak im Kofferraum gefunden

Ostkreis - Ein „Tabak-Auto“ aus Frankreich auf der A3 bei Mainhausen und ein Fall von Unfallflucht in Hainburg beschäftigen die Polizei.

  • Ein Mercedes mit französischen Kennzeichen kam Zivilfahndern der Direktion Verkehrs- und Sonderdienste des Polizeipräsidiums am Dienstagnachmittag auf der A 3 verdächtig vor. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz Mainhausen fanden die Beamten im Kofferraum gut 2 500 Tabakpäckchen im Wert von über 11.000 Euro. Der 28-jährige Fahrer und dessen 23-jährige Schwester sollen die Ware in Luxemburg gekauft haben, um sie anschließend in Frankreich an den Mann zu bringen. Das Auto, die rechtswidrig eingeführten Tabakwaren sowie die beiden in Frankreich gemeldeten Geschwister wurden nun zur Polizeiwache nach Offenbach gebracht. Dort wartete auch schon die Zollfahndung Frankfurt. Der Tabak wurde im Anschluss sichergestellt. Neben der zu erwartenden Steuernachforderung, die im kleineren fünfstelligen Bereich liegen dürfte, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2 000 Euro erhoben. Nachdem die Sicherheitsleistung bezahlt worden war, wurde das Geschwisterpaar wieder entlassen. Die noch ausstehende Tabaksteuer wird mit einem Steuerbescheid nachgefordert.
  • Auf gut 1000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein unbekannter Autofahrer bereits am Samstag an einem Sportwagen hinterließ. Der Wagen vom Typ Chrysler Crossfire stand zwischen 10.30 und 19 Uhr am Rand der Hainburger Kirchstraße vor Nummer 55 und wurde dort von einem anderen Wagen an der hinteren Stoßstange gestreift. Wer’s mitbekommen hat, meldet sich bei der Polizei in Seligenstadt. Die Beamten sind unter s  8930-0 zu erreichen.

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

mho

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion