Nutzer soll die Rechnung bezahlen

Vermülltes Gelände ist nun geräumt

+
Wie ein großer Schrottplatz mutete das Gelände am Rand der neuen Ortsmitte an

Hainburg - Das vermüllte Gelände an der sogenannten Hundskaute in der Neuen Ortsmitte ist inzwischen geräumt worden. Das bestätigte Bürgermeister Bernhard Bessel (CDU).

Die Gemeinde hatte den Nutzer mehrfach dazu aufgefordert, ihm schließlich die Zwangsräumung angekündigt. Mitarbeiter des Bauhofs waren dieser Tage mit Baggern und Containern im Einsatz. Die Kosten sollen dem Nutzer in Rechnung gestellt werden, da er auf einem fremden Grundstück unerlaubt Sperrmüll gelagert habe, so Bürgermeister Bessel. Das Grundstück gehört der Gemeinde und soll bekanntlich als Bauland vermarktet werden. Zu den illegalen Müllablagerungen haben die Bürger für Hainburg (BfH) eine umfangreiche Anfrage an den Hainburger Gemeindevorstand formuliert. Die Politiker wollen unter anderem wissen, ob der Boden des Geländes mit Schadstoffen belastet sein könnte. Bürgermeistermeister Bessel verneint das. Die Anfrage der Bürger für Hainburg werde der Gemeindevorstand noch beantworten. 

Rhein-Main: Hier liegt der Müll am Straßenrand

kd

Kommentare