Aus Großkrotzenburger See gefischt

Angler hat riesigen Marmorkarpfen am Haken

+
Diesen riesigen Marmorkarpfen hatte Thomas Gräfner an der Angel.

Großkrotzenburg - Sensationeller Fang am Großkrotzenburger See am vergangenen Wochenende: Ein Angler fischt hier den wohl hessen-, wenn nicht sogar deutschlandweit größten Marmorkarpfen aus dem Wasser.

Als Thomas Gräfner am vergangenen Wochenende seine Angel auswirft, glaubt er zunächst, wie er selbst sagt, ein U-Boot an der Leine zu haben. Was er dann aber aus dem Wasser zieht, überrascht auch ihn: ein riesiger Marmorkarpfen mit einem Gewicht von 98 Pfund und einer Größe von 1,42 Meter hängt am Haken.

Dieses Exemplar könnte damit der bisher in Hessen und möglicherweise auch in Deutschland jemals mit der Angel gefangene und dokumentierte Marmorkarpfen sein. Zumindest für den Angelsportverein 1937 e.V. Großauheim ist das Tier aber auf jeden Fall ein Rekord.

Für die Schwimmer im Großkrotzenburger See sind diese riesigen Fische übrigens ungefährlich. Sie suchen das Weite, wenn sich ihnen Menschen oder Boote nähern. (jo)

Tiefgekühlt oder Dose: Ist Fisch immer gesund?

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare