Impfzentren werden bis Ende September aufgelöst

Auch in der August-Schärttner-Halle wird zusammengepackt

Die Tage der August-Schärttner-Halle als Impfzentrum sind gezählt. Bis 30. September soll die Halle nach heutigem Stand noch so genutzt werden.
+
Die Tage der August-Schärttner-Halle als Impfzentrum sind gezählt. Bis 30. September soll die Halle nach heutigem Stand noch so genutzt werden.

Im Dezember waren sie damals schon startklar, erst Anfang Februar wurden die Impfzentren in Hanau und Gelnhausen, zwei von insgesamt 28 in Hessen, in Betrieb genommen. Demnächst wird wieder zusammengepackt und abgebaut in der August-Schärttner-Halle und der Sporthalle der Kreisrealschule.

Hanau - „Stand heute gehen wir von einer Schließung der Impfzentren in den aktuellen Räumlichkeiten in Gelnhausen und Hanau zum 30. September aus“, erklärte der Main-Kinzig-Kreis auf Nachfrage unserer Zeitung. Von der Landesregierung sei ein entsprechender Schließungsbefehl, aus dem die Verantwortlichen Näheres entnehmen könnten, angekündigt worden; die Details stünden jedoch noch aus.

„Sollten sich die Planungen bestätigen, werden wir nach dem 30. September noch einige Tage benötigen, um die Liegenschaften komplett zu räumen“, heißt es weiter. Der Main-Kinzig-Kreis werde auch nach dem 30. September mobile Teams vorhalten und in der Lage sein, seinem Auftrag zum Impfen nachzukommen. „Allerdings haben wir in den vergangenen eineinhalb Jahren in der Pandemie auch gelernt, dass die Planungen stets der Lage anzupassen sind“, so die Verantwortlichen. (Von Yvonne Backhaus- Arnold)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare