Hanau sucht „Hoffnungsträger“

Bis 1. Mai für Band-Contest bewerben

+
Volle Hütte, oder besser gesagt volles Zelt, ist garantiert beim Finale des Hanauer „Hoffnungsträger“-Wettbewerbs, das traditionell am Bürgerfest-Wochenende stattfindet. Allerdings müssen sich die Bands dafür erst qualifizieren.

Hanau - Hanau sucht einmal mehr seinen „Hoffnungsträger“. Der Band-Contest für regionale Musikgruppen geht in seine 14. Runde. Wie immer findet das große Finale an zwei Tagen auf dem Hanauer Bürgerfest statt. Doch für das Finale müssen sich die Bands erst qualifizieren.

Wer noch mitmachen will, muss sich allerdings sputen. Nur noch bis zum 1. Mai läuft die Bewerbungsfrist. Teilnehmen können übrigens auch Bands, die sich schon früher beim „Hoffnungsträger“ beworben und seinerzeit das Finale nicht erreicht haben. Den Auftakt eines jeden Hanauer Contests bildet traditionell der Vorentscheid, der in diesem Jahr am 1. und 2. Juli, jeweils ab 19 Uhr, im Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler stattfindet. An den beiden Tagen werden insgesamt bis zu 14 Bands auf der Bühne stehen. Von diesen vierzehn Bands werden dann acht Gruppen weiterkommen, um am ersten Septemberwochenende im Zelt des KUZ Hanau und der Familien- und Jugendarbeit auf dem Hanauer Bürgerfest zum Finale des „14. Hoffnungsträger Contests“ gegeneinander anzutreten. In das Finale kommt schließlich nur, wer auf der Konzertbühne die kompetente Jury überzeugt.

Bewerbungen sind auf verschiedenen Wegen möglich. Online ist ein entsprechendes Formular unter www.ht.hanau.de zu finden. Die Bewerbung kann aber auch ganz klassisch in schriftlicher Form (Bandinfo, CD mit drei eigenen Songs und Bandfoto) im Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler, Sandeldamm 19, 63450 Hanau, eingereicht werden. Die Teilnahmebedingungen geben vor, dass alle Termine unbedingt freizuhalten sind. Das Alter der Bandmitglieder muss zwischen 15 und 27 Jahren liegen. Die Musiker kommen aus Hanau und Umgebung. Zusätzlich muss die Band über ein Live-Programm verfügen, das 30 Minuten eigenes Material umfasst.

Von Metal bis Rap: Bandporträts der Offenbach-Post

Der „Hoffnungsträger“-Wettbewerb wieder auch in diesem Jahr von den bewährten Partner organisiert, als da sind: das Jugendbildungswerk der Stadt Hanau, der Trägerverein Kulturzentrum Pumpstation e. V. (KUZ Hanau), die Interessengemeinschaft HanauRockt! und die Medienproduktionsfirma United Power Fields. Alle Fäden der Organisation laufen bei Thomas Boeuf vom städtischen Jugendbildungswerk zusammen. In den letzten Jahren hat sich der Hanauer „Hoffnungsträger“ als einer der beliebtesten Nachwuchswettbewerbe in der Region etabliert. Wie in den beiden vorangegangenen Jahren konnten die Hanauer Stadtwerke als Sponsor für den Contest gewonnen werden.

Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es auch unter www.jbw-hanau.de oder bei Thomas Boeuf, der unter 06181/1800625 und per Email unter thomas.boeuf@hanau.de erreichbar ist.

did

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare