Immobilien

„Bittner-Häuser“ jetzt Firmensitz der Hausverwaltung Schlag Immobilien GmbH

Die „Bittner-Reihenhäuser“ am Klein-Auheimer Reitweg sind endlich bezogen. Hier hat die Schlag Immobilien GmbH seit Kurzem ihren neuen Firmensitz.
+
Die „Bittner-Reihenhäuser“ am Klein-Auheimer Reitweg sind endlich bezogen. Hier hat die Schlag Immobilien GmbH seit Kurzem ihren neuen Firmensitz.

Mit „Problem-immobilien“ kennt sich der Unternehmer Heiko Schlag offensichtlich aus. Und da überrascht es kaum, dass er sich als neuen Sitz für seine Firma Schlag Immobilien GmbH, die Häuser im Raum Hanau, Maintal und Aschaffenburg verwaltet, eine Liegenschaft mit einer ganz „speziellen Geschichte“ ausgesucht hat: die sogenannten „Bittner-Reihenhäuser“ am Klein-Auheimer Reitweg. Sie sind seit fast sieben Jahren faktisch fertig, waren aber noch nie bezogen.

Klein-Auheim – Um die fünf Reihenhäuser, die der unter anderem als Box-Promoter bekannt gewordene Geschäftsmann Ullrich Bittner bauen ließ, hatte es in den vergangenen Jahren heftigen Streit zwischen den jeweiligen Besitzern und der Stadt Hanau gegeben. Denn die Reihenhäuser stehen auf einer als Gewerbegebiet ausgewiesenen Fläche. Das heißt, reines Wohnen ist dort nicht erlaubt, die Häuser müssen überwiegend gewerblich genutzt werden. Das hatte Bittner der Stadt bei der Genehmigung der Baupläne auch zugesagt. Eine Rechtsanwaltskanzlei, eine private Kindertagesstätte und eine Arztpraxis würden dort einziehen, hieß es zunächst. Nichts von alledem wurde realisiert. Auch nicht ein Bordellbetrieb oder eine Flüchtlingsunterkunft, über die im Stadtteil zwischenzeitlich ebenfalls spekuliert worden war. Schließlich wurde die Immobilie zwangsversteigert. Aber auch der neue Eigentümer setzte offenbar zunächst darauf, dass die Stadt ihren Widerstand gegen reines Wohnen an dieser Stelle mit Blick auf den Mangel an bezahlbaren Wohnraum im Rhein-Main-Gebiet aufgeben würde. Doch das Baurecht lässt sich auch für eine Stadt nicht so einfach umgehen. Da die Häuser in einem Gewerbegebiet nach Paragraf 34 Baugesetzbuch errichtet wurden, wäre eine Umwidmung für reines Wohnen nur möglich gewesen, wenn man einen komplett neuen Bebauungsplan aufgestellt hätte, mit allen nachbarschaftsrechtlichen und städtebaulichen Auswirkungen.

Heiko Schlag indes, dessen Firma mit ihren derzeit 16 Angestellten bislang in Kahl ihren Sitz hatte, kaufte die „Bittner-Häuser“ unlängst und nutzt sie nun auch gemäß den Vorgaben. Etwa drei Viertel der Gesamtfläche, rund 600 Quadratmeter, stehen für die Firma zur Verfügung, ein Viertel nutzt Schlag als Wohnraum für sich und seine Familie selbst. Seit 1. August ist der Reitweg 9 die neue Firmenadresse des Unternehmens. Zur Zeit laufen noch letzte Umzugsarbeiten, nachdem zuvor noch einige Umbauten vorgenommen worden waren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare