CDU Freigericht stellt Kandidaten auf

Celine Brückner führt Liste an

Deutlich verjüngt: Mit Celine Brückner (vorne) an der Spitze tritt die CDU Freigericht zur Kommunalwahl an.
+
Deutlich verjüngt: Mit Celine Brückner (vorne) an der Spitze tritt die CDU Freigericht zur Kommunalwahl an.

Freigericht – Nachdem die CDU Freigericht bereits Anfang 2019 mit einem personellen Neuanfang den Parteivorstand erneuert hat, hat die Mitgliederversammlung nun die Weichen für die Kommunalwahlen gestellt.

Unter den 40 Bewerbern für die Gemeindevertretung gehören ein Viertel der Jungen Union (JU) an. Ebenfalls ein Viertel der Listenbewerber sind parteilos.

Mit der Spitzenkandidatin Celine Brückner geht die CDU Freigericht mit einer weiblichen Spitzenkandidatin ins Rennen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit dem Parteivorsitzenden Patrice Leon Göbel und dem Fraktionsvorsitzenden Florian Altmann auf Listenplatz zwei und drei will die CDU Freigericht außerdem Gefühl der Geschlossenheit von Partei, Fraktion und JU demonstrieren.

„Mit der deutlichen Verjüngung, dem erkennbaren Personalwechsel und der weiteren Öffnung für parteilose haben wir ein uns selbst gestecktes wichtiges Ziel erreicht“, zeigt sich Göbel zufrieden.

Gleichwohl setze man auch auf erfahrene Persönlichkeiten, weil ein echter Neuanfang nur so erfolgreich gelingen könne. „Die Störenfriede und polemischen Kräfte in unseren Reihen gehören mit dem Wahlvorschlag aber endgültig der Vergangenheit an“, zeigt sich der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Klein zuversichtlich, dass es in der zukünftigen Freigericht CDU-Fraktion wieder ein ebenso vertrauensvolles Miteinander geben wird, wie es sich bereits durch die gesamte Parteibasis zeige.

„Wir sind uns bereits seit geraumer Zeit einig, dass es einen glaubwürdigen und erkennbaren Neuanfang geben muss“, fasst Brückner den nun Erneuerungsprozess zusammen.  thb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare