Gesamte Klasse betroffen

Corona an Theodor-Heuss-Schule - 25 Kinder in häuslicher Isolation

Corona breitet sich an Schulen weiter aus. An der Theodor-Heuss-Schule in Hanau muss eine ganze Klasse in Isolation.

Hanau/Main-Kinzig-Kreis – An der Steinheimer Theodor-Heuss-Grundschule gibt es einen weiteren Coronavirus-Fall. Das teilte gestern das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises mit. Die Klasse des infizierten Kindes wurde in häusliche Isolation geschickt. Insgesamt seien von der Maßnahme 25 Schülerinnen und Schüler betroffen.

Gestern meldete das Kreisgesundheitsamt darüber hinaus sieben weitere Coronavirus-Fälle aus dem Kreisgebiet. Die übrigen Infizierten wohnen in Linsengericht (3), Gelnhausen (2), Biebergemünd und Maintal. Auch an einer Grundschule in Linsengericht-Altenhaßlau wurde eine Infizierung festgestellt. Dort wurde für zwei Klassen mit insgesamt 30 Kindern häusliche Quarantäne angeordnet. Für die unmittelbar betroffenen Klassenverbände hat das Gesundheitsamt neben der häuslichen Isolierung auch Testungen angeordnet.

An der Theodor-Heuss-Schule in Steinheim ist der gestern gemeldete Fall der zweite binnen einer Woche, wobei der erste Betroffene allerdings schon längere Zeit vor seiner Testung nicht im Unterricht gewesen war. Daher waren in diesem Fall laut Gesundheitsamt keine vergleichbaren Isolationsmaßnahmen nötig. Eine Übertragung des Virus während des Schulbetriebs hält das Gesundheitsamt nach dem Erkenntnisstand von gestern „für wenig wahrscheinlich“, wahrscheinlicher sei, dass sich das Kind im Freizeitbereich infiziert habe, hieß es.

Der Main-Kinzig-Kreis stehe im engen Austausch mit den Schulleitungen und dem Staatlichen Schulamt und informiert über das „Team Schule“ im Gesundheitsamt die Eltern. Zudem habe man die Gemeinde Linsengericht und die Stadt Hanau über die neuen Entwicklungen in Kenntnis gesetzt.

Aus der vom Gesundheitsamt geschlossenen Grundschule in Wirtheim wurden am Mittwoch keine weiteren positiven Befunde aus den Laboren gemeldet. Das Gesundheitsamt hatte die Schule am vergangenen Freitag vorsorglich komplett geschlossen und zunächst einem, am Montag dann auch einem zweiten Klassenverband häusliche Isolierung verpflichtend angeordnet sowie Coronatests vermittelt. Alle übrigen Kinder und Erwachsenen der Schulgemeinde haben ebenfalls die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Diese Testungen sind noch nicht abgeschlossen.

Die Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbreitung im März stieg damit am Mittwoch auf 798. 717 Bürgerinnen und Bürger gelten als bereits wieder genesen (+4), 48 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Stationär behandelt werden derzeit zwei Menschen aus dem Main-Kinzig-Kreis. did

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare