Schulen

Dezimiertes Schulleitungs-Team an der Hola wird verstärkt - Stelle an Otto-Hahn-Schule bleibt vakant

Zumindest eine der vakanten Stellen im Schulleitungs-Team der Hohen Landesschule in Hanau konnte mit Swantje Stein-Hellmann nun besetzt werden. Stellvertretender Schulleiter Helge Messner freut sich über die Verstärkung.
+
Zumindest eine der vakanten Stellen im Schulleitungs-Team der Hohen Landesschule in Hanau konnte mit Swantje Stein-Hellmann nun besetzt werden. Stellvertretender Schulleiter Helge Messner freut sich über die Verstärkung.

Gerade im Angesicht der Pandemie brauchen die Schulen genug Personal – vor allem in der Schulleitung. Wenn in diesen Führungsteams Stellen länger vakant sind, dann leidet über kurz oder lang die ganze Schulgemeinschaft.

Hanau - Darum ist in der Schulgemeinde der Hohen Landesschule (Hola) die Freude laut einer Pressemitteilung der Schule groß, weil eine neue Leiterin des Fachbereichs III (Naturwissenschaften) gefunden worden ist. Diese Position ist Teil des Schulleitungs-Teams und war an der Hola seit April unbesetzt.

Mit Swantje Stein-Hellmann wechsele eine erfahrene Kollegin von der erst kürzlich für den Deutschen Schulpreis nominierten Oswald-von-Nell-Breuning-Schule in Rödermark an die Hola, so Helge Messner, stellvertretender Schulleiter des Hanauer Traditions-Gymnasiums. Sie übernimmt die Leitung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeldes an der Hola.

Hola: Neue Pädagogin soll naturwissenschaftlichen Unterricht weiterbringen

Messner ist der Meinung, dass nicht nur eine erfahrende Pädagogin, sondern auch eine Lehrerin gewonnen werden konnte, die ihre ausgewiesenen Kenntnisse in der Weiterentwicklung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an der Schule gewinnbringend einsetzen könne.

Swantje Stein-Hellmann war als Mitglied der Schulleitung in verschiedenen Schulentwicklungsvorhaben sowie dem Übergang von der Klasse 4 nach 5 eingesetzt. Auch als Fortbildnerin und in der Projektleitung im Amt für Lehrerbildung beziehungsweise am Landesschulamt Hessen hat sie Erfahrungen gesammelt.

Hohe Landesschule Hanau: Freude über „ideale Besetzung“

Die dreifache Mutter hat Biologie und Chemie studiert und ist laut Messner aufgrund ihrer beruflichen Erfahrung eine „ideale Besetzung für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Schulleitungsbereich an der Hola“, die auch vom Kollegium begrüßt werde.

Die neue Kollegin im Schulleitungs-Team soll laut dem kommissarischen Schulleiter Ingo Wintermeyer auch den Übergang von der vierten in die fünfte Klasse betreuen.

Besetzung der Schulleiterstelle auf der Zielgeraden

Mittlerweile zeichnet sich zudem ein Ende der Hängepartie um den unbesetzten Schulleitungsposten an der Hola ab. Auf Anfrage, wann die seit September 2019 unbesetzte Schulleitung neu besetzt werde, antwortete das Hessische Kultusministerium: „Das Verfahren befindet sich auf der Zielgeraden, eine Besetzung sollte im Idealfall noch in diesem Jahr gelingen.“

Was die Pressestelle auf die HA-Anfrage nicht verriet, aber das Kultusministerium auf eine Kleine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Christoph Degen geantwortet hat, ist, dass am 25. September das Ministerium entschieden hat, die ausgeschriebene Stelle an der Hola status- beziehungsweise ämtergleich durch Versetzung zu besetzen.

Schulleiter könnte schon Ende des Jahres seine Stelle antreten

Wenn es keine Klage eines Mitbewerbers gegen die Auswahl des Kultusministeriums gibt, dann rückt also eine Lösung in Reichweite. Dann könnte vielleicht schon bis Ende des Jahres oder zumindest Anfang Februar, wenn das zweite Schulhalbjahr beginnt, der neue Schulleiter oder die neue Schulleiterin mit der Arbeit beginnen.

Eigentlich könnte dann auch die schon für Oktober geplante Abordnung von Helge Messner nach Wiesbaden ans Kultusministerium erfolgen. Das Ministerium hatte von dieser Abordnung nach Protesten von Eltern, Schülern, Lehrern und aus dem politischen Raum Abstand genommen.

Keine Bewerbung für Schulleiterstelle an Otto-Hahn-Schule in Hanau

Nicht nur an der Hola sind Leitungspositionen unbesetzt. An der Otto-Hahn-Schule ist Stelle des Schulleiters seit dem Weggang von Thomas Röder-Muhl in diesem Sommer unbesetzt. Die Schule wird seitdem von der stellvertretenden Schulleiterin Angela Kirchhoff geführt.

Zum Stand des Bewerbungsverfahrens gibt das Kultusministerium folgende Auskunft: „Das Verfahren läuft noch, ein Ende ist derzeit noch nicht absehbar. Es wird aber sicher erst 2021.“ Weitere Informationen gibt es für die Presse nicht, aber wiederum auf die Kleine Anfrage von SPD-Mann Degen (Drucksache 20/3667): Die Bewerbungsfrist für die OHS-Schulleiterstellesei Ende August abgelaufen. „Da nach dem Ende der Bewerbungsfrist im aktuellen Besetzungsverfahren keine Bewerbung vorliegt, wird derzeit über eine erneute Ausschreibung der Stelle entschieden.“

Hanau: Auch Karl-Rehbein-Schule braucht neuen Schulleiter

Und auch an der Karl-Rehbein-Schule wird es Bewegung geben, denn Schulleiter Jürgen Scheuermann geht im Februar in den Ruhestand. Dazu antwortet das Ministerium auf die besagte Kleine Anfrage: Offiziell werde Scheuermann am 1. August 2021 in den Ruhestand versetzt. Die Ausschreibung für die Besetzung der Stelle sei am 24. Juli erfolgt. Bewerbungsschluss war der 9. September. „Die Stelle wird voraussichtlich zum 1. August 2021 besetzt“, so das Ministerium.

Und die vakante Leitungsstelle am Staatlichen Schulamt in Hanau, wo das Bewerbungsverfahren schon seit Jahren andauert? Das Verfahren befinde sich auf der Zielgeraden, könnte in einigen Wochen sogar abgeschlossen sein, so die Pressestelle.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare