Viel Eigenleistung

Ein würdiger Ersatz: Neues Funktionsgebäude der SVG 1910 Steinheim offiziell eingeweiht

So sieht es im neuen SVG-Vereinsheim aus.
+
So sieht es im neuen SVG-Vereinsheim aus.

Steinheim – „Endlich ist es soweit – nach einjähriger Bauzeit wird das Funktionsgebäude des SVG 1910 Steinheim endlich eingeweiht“, freute sich SVG-Vorstandsmitglied Bernd Hartmann am Freitagabend. Er richtete seinen großen Dank an die Baufirmen, Handwerker, Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer des Vereins, die weit über 1000 Stunden an Eigenleistung ins neue Vereinshaus gesteckt haben.

Zehn Jahre nach der Fusion der einst selbstständigen Vereine FC Germania 1910 und Sportverein (SV) 1910 Steinheim ist das nigelnagelneue Vereinsheim auf dem Sportgelände am Pfaffenbrunnen nun endlich fertig. Hartmann dankte der Stadt Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis für die finanzielle und fachliche Unterstützung. „Der Neubau ist ein echtes Schmuckstück geworden, damit kann das durch die Corona-Pandemie ins Stocken geratene Vereinsleben wieder aufleben“, sagte er.

„Wir werden über den Zuschuss des Main-Kinzig-Kreises in Höhe von 40 000 Euro für ihr neues Vereinsheim noch etwas für Ihren Sportverein tun“, betonte Landrat Thorsten Stolz. Er richtete im Rahmen der Feierstunde Grußworte an die freudig gestimmte Festgesellschaft. „Bewahren Sie sich den guten Zusammenhalt im Verein, vor allem wünsche ich alles Gute für Ihre Vereinsjugend“, so der Landrat.

Am Freitagabend ist das neue Funktionsgebäude auf dem Sportgelände am Pfaffenbrunnen eingeweiht worden. Auch Landrat Thorsten Stolz (Zweiter von rechts) war zu Gast. Der Kreis hat das Projekt finanziell unterstützt.

Das rund 500 000 Euro teure Multifunktionsgebäude wird aber nicht nur von den Fußballern genutzt, auch die neu unter dem SVG-Vereinsdach gegründete Dart-Abteilung wird den Aufenthalts- und Schulungsraum nutzen. Drei Dartboards wurden von der 30-köpfigen, vom Abteilungsvorsitzenden Albert Schmidt geführten Dart-Abteilung bereits aufgehängt. Letzter Schritt bis zur Fertigstellung des Neubaus war das Pflastern der 140 Quadratmeter großen Außenterrasse, auf der auch der feierliche Empfang stattfand. Übrigens mit direktem Blick auf das Spielfeld, wo am Freitagabend die erste SVG-Fußballmannschaft extra ein Schautraining anbot. Das auf dem Sportgelände am Pfaffenbrunnen errichtete eingeschossige Funktionsgebäude wurde als Ersatz für das bisherige SVG-Vereinsheim am Hellenhang gebaut. Die dort benachbarte Firma Flexa hatte vor vier Jahren den Wunsch, das ehemalige Germania-Sportgelände als Erweiterungsfläche zu erwerben. „Der Abschied vom alten Vereinsheim fiel vielen Germanen schwer“, blickte Bernd Hartmann zurück.

Ein Dank: Norbert Mohn (links) und Bernd Hartmann (Zweiter von links), die beide engagiert den SVG-Neubau vorangetrieben haben, erhielten eine Urkunde des DFB sowie die DFB-Ehrenamtsuhr

Jörg Wagner, Fußballwart vom Kreisfußballausschuss Offenbach, hatte als Präsente einen Fußball, Wimpel und einen Qualifizierungsgutschein mitgebracht. Er überreichte zudem mit Michael Grieben, Referent Ehrenamt des Kreisfußballausschuss und hauptamtlicher Mitarbeiter des Hessischen Fußballverbands (HFV), zwei Sonderehrungen. Norbert Mohn und Bernd Hartmann, die beide sehr engagiert den SVG-Neubau vorangetrieben haben, erhielten als Dank eine Ehrenurkunde und je eine DFB-Ehrenamtsuhr.

Von Holger Hackendahl

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare