„Eiserne Hochzeit“ im Hause Becker

+
Hermann und Elfriede Becker gaben sich heute vor 65 Jahren das Ja-Wort. Zur „Eisernen Hochzeit“ gratulieren unter anderem acht Enkel und zwei Urenkel.

Steinheim (hoh) ‐ Hermann Becker und Ehefrau Marianne, geborene Graf, Kreuzweg 11, feiern heute Eiserne Hochzeit. Nach der standesamtlichen Hochzeit heute vor 65 Jahren heiratete das Paar am 26. Dezember kirchlich. Am Tag der „kirchlichen“ Eisernen Hochzeit feiert Hermann Becker übrigens seinen 95.Geburtstag.

Das Jubelpaar hatte sich 1942 nach dem Gottesdienst an Weihnachten in der Marienkirche das erste Mal gesehen. 1943 hat’s dann gefunkt. Hermann Becker wurde als Soldat ein Jahr vor Kriegsende verwundet. Weihnachten 1944 wurde das Paar in der Marienkirche getraut. „Bei Voralarm. Die Jagdbomber sind über die Kirche geflogen, doch Pfarrer Thoerle hat sich nicht beirren lassen und die Trauung durchgezogen“, erinnert sich Hermann Becker.

Im März 1945 erlebte das Paar den Einzug der US-Truppen nach Steinheim hautnah. 1946 machte sich der gelernte Zimmermann und Architekturstudent als Architekt selbstständig.

Als einziger noch lebender Gründer der Steinheimer CDU war Becker von 1948 bis 56 Stadtverordneter in der einst selbstständigen Stadt Steinheim. Bis zum 65. Lebensjahr gehörte der Träger des Landesehrenbriefs dem Ortsgericht Steinheim an. Nach der Wende war er im Auftrag der Treuhand als Gutachter in Thüringen, Sachsen und Brandenburg tätig.

Seit 65 Jahren gemeinsam durch ein bewegtes Leben

Seine Gattin Marianne arbeitete im Architekturbüro mit und kümmerte sich um die Erziehung der beiden Töchter und des Sohnes, der leider vor einigen Jahren verstarb.

Marianne Becker leitete 34 Jahre lang die Turngruppe in der Evangelischen Gemeinde. Ganz besonders eng verbunden waren beide immer ihrer Pfarrei St. Johann, insbesondere dem Kirchenchor. Der Jubilar leitete den Ausschuss, der für den Bau des Kardinal-Volk-Hauses federführend war. Sie engagierten sich auch jahrelang für den Basar, wo der Jubilar mit großem fachlichen Geschick die „Holzwurmtruppe“ betreute.

Beide sind sie Mitglied in mehreren Steinheimer Vereinen: Unter anderem dem Obstbauverein Süd, dem Gesangsverein Harmonie, dem Heimat- und Geschichtsverein und der NABU-Ortsgruppe. Zum heutigen Jubeltag, der im Familienkreis gefeiert wird, gratulieren die beiden Töchter, acht Enkel und zwei Urenkel.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare