Was jetzt gilt

Ausgangssperren im Main-Kinzig-Kreis: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Corona Ausgangssperren Main Kinzig Kreis Hanau
+
Im Main-Kinzig-Kreis gelten Ausgangssperren. Nachts gibt es auf den Straßen nun noch weniger zu sehen.

Im Main-Kinzig-Kreis sind Ausgangssperren in Kraft getreten. Aber welche Regeln gelten genau? Alles wichtige im Überblick.

  • In Hessen gelten in Corona-Hotspots Ausgangssperren.
  • Auch der Main-Kinzig-Kreis und Hanau sind von den Beschränkungen betroffen.
  • Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Ausgangssperre.

Main-Kinzig-Kreis – In Regionen mit dauerhaft hohen Infektionszahlen, wie dem Main-Kinzig-Kreis, ist es nicht mehr erlaubt, sich von 21 bis 5 Uhr ohne triftigen Grund auf der Straße oder im öffentlichen Raum aufzuhalten. Auch mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln darf man nicht unterwegs sein. Das Land Hessen hat für diese Regionen Ausgangssperren erlassen. Wer sich daran nicht hält, riskiert ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro. Doch welche Regeln gelten jetzt? Und welche Ausnahmen gibt es? Der HANAUER ANZEIGER hat die wichtigsten Fragen zusammengetragen – der Main-Kinzig-Kreis hat sie beantwortet.

Ausgangssperre im Main-Kinzig-Kreis: Die wichtigsten Fragen

1. Was mache ich, wenn meine Arbeit erst nach 21 Uhr beziehungsweise vor fünf Uhr morgens endet oder beginnt?

Arbeitnehmer sollten in diesem Fall am besten eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers mit sich führen, die Auskunft darüber gibt, warum die betreffende Person währen der Ausgangssperre unterwegs ist.

2. Wenn ich zu meinen Verwandten, Freunden oder dem Partner fahre und abends, nach 21, Uhr wieder heimfahren möchte, darf ich das oder muss ich dann dort übernachten?

Wer Freunde oder entfernte Verwandte im Gebiet, in dem die Ausgangssperre gilt, besucht, muss seinen Besuch in der Tat so planen, dass er vor Beginn der Ausgangssperre wieder zuhause ist – oder alternativ übernachten. Eine Ausnahme gilt bei Ehepartnern beziehungsweise Lebenspartnerschaften und nichtehelichen Lebenspartnern sowie bei direkten Verwandten, etwa Eltern und Kindern.

3. Wie verhalte ich mich, wenn mein Hund in dem Zeitraum der Sperrstunde nach draußen muss?

Es ist erlaubt, mit dem Hund im notwendigem Maße rauszugehen.

Ausgangssperre in Hanau und MKK: Supermärkte können auch bis nach 21 Uhr offen bleiben

4. Sind Tankstellen/Supermärkte/Kioske nur noch bis 21 Uhr geöffnet?

Tankstellen bleiben geöffnet, Supermärkte und Kioske ebenfalls. Der Main-Kinzig-Kreis kann das Hessische Ladenöffnungsgesetz nicht ändern, das kann nur das Land. Der Kreis appelliert deshalb eindringlich an die Einzelhändler, um 20.30 Uhr zu schließen.

5. Wenn ich kranke oder alte Angehörige/Freunde versorgen muss, gibt es hierfür eine Ausnahme und muss ich mir diese bescheinigen lassen?

Die Begleitung und Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen ist erlaubt. Jeder, der sich während der Ausgangssperre draußen aufhält, sollte den Grund glaubhaft und leicht nachvollziehbar nachweisen können.

6. Wenn ich aus einem Bundesland/Kreis, in dem keine Ausgangssperren herrschen, zurück in den Main-Kinzig-Kreis komme und das im Zeitraum zwischen 21 und 5 Uhr, darf ich das?

Ja, wenn ein gewichtiger Grund vorliegt. Dazu gehört zum Beispiel die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten.

Ausgangssperren in Hessen: Gibt es Ausnahmen an Weihnachten und Silvester?

7. Wie verhält es sich über Weihnachten und Silvester? Gilt auch dann die Ausgangssperre?

Die Ausgangssperre gilt zunächst bis Sonntag, 20. Dezember.

8. Falls die Ausgangssperre verlängert wird, muss ich also entweder alleine feiern oder dort, wo ich feiern wollte, übernachten?

Die Ausgangssperre tritt mit Ablauf des 20. Dezembers außer Kraft, wie es danach weitergeht, muss zeitnah entschieden werden.

9. Sollte der Inzidenzwert sinken, ist die Ausgangssperre dann automatisch aufgehoben?

Die Ausgangssperre gilt zunächst bis zum 20. Dezember. Aber: Sobald der Sieben-Tages-Inzidenzwert fünf Tage in Folge unter 200 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner hochgerechnet liegt, werden die Maßnahmen wieder aufgehoben.

10. Was ist, wenn eine Fortbildung, die am Abend stattfindet, erst um 22 Uhr endet?

Eine Fortbildung zählt zu den gewichtigen Gründen, die das Verlassen der eigenen Wohnung zulassen.

Im Main-Kinzig-Kreis gilt eine Corona-Ausgangssperre: Es wird Kontrollen geben

11. Wer wird das alles kontrollieren (können)?

Die Ordnungsämter und die Polizei.

Polizei und Ordnungsamt werden kontrollieren, ob die Ausgangssperre eingehalten wird.

12. Was passiert Leuten, die sich nicht an die Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr halten?

Jeder, der während der Ausgangssperre draußen unterwegs ist, muss damit rechnen, kontrolliert zu werden und es drohen bei Verstoß Bußgelder.

13. Dürfen Lieferdienste, zum Beispiel Pizzaboten, nach 21 Uhr noch Essen ausliefern?

Ja, sie dürfen das, müssen dann aber natürlich eine Bescheinigung des Arbeitgebers dabei haben und sich auch sonst an alle gültigen Abstands- und Hygienebestimmungen halten.

Das erste Wochenende in der Ausgangssperre haben Hanau und der gesamte Main-Kinzig-Kreis bereits hinter sich. Der HANAUER ANZEIGER hat die Stadtpolizei Hanau begleitet und erzählt, wie die Kontrolle der Ausgangssperre in Hanau verlaufen ist. (Von Kerstin Biehl)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare