Fahrstraße soll aufgewertet werden

Fußgängerzone mit Busverkehr

Hanau - Die Fahrstraße soll die dritte Straße im Rahmen des Hanauer Innenstadt-Umbaus sein, die umgestaltet wird. Gestern Abend beschäftigte sich auch das Hanauer Stadtparlament mit dem Projekt.

Gut eine Millionen Euro, so die Kostenschätzung des städtischen Eigenbetriebs Hanau Verkehr und Entsorgung, wird die Baumaßnahme kosten. Klar ist, dass auch künftig der Busverkehr durch die Fahrstraße geleitet wird. Zwischen Freiheitsplatz und Marktplatz soll die Fahrstraße gleichwohl mit „hoher Aufenthaltsqualität“ als „Fußgängerzone mit Busverkehr“ umgestaltet werden. Dabei soll mit verschiedenen Pflasterarten gearbeitet werden, um eine deutliche Trennung zwischen Busspur und Fußgängerbereich zu betonen. Die Fahrstraße wird künftig „asymmetrisch“ angelegt, das heißt die 3,50 Meter breite Busspur verläuft zwischen verschieden breiten Fußgängerbereichen. Auf der Ostseite wird der Gehweg etwa 4,40 bis 4,50 Meter breit sein, auf der Westseite mindestens 3,10 Meter breit. Insgesamt wird damit gegenüber dem jetzigen Zustand der für Fußgänger vorgesehene Bereich vergrößert. Sitzbänke und eine ansprechende Straßenbeleuchtung sollen die Aufenthaltsqualität deutlich steigern.

Der RP muss erst genehmigen

Neu ist auch eine Bepflanzung der Fahrstraße. Acht Bäume sollen dort gesetzt werden. Die Gesamtkosten werden auf knapp 1,1 Millionen Euro festgesetzt inklusive 108.000 Euro für die Straßenbeleuchtung. Rund 300.000 Euro davon sind als Zuschüsse aus dem Städtebauförderprogramm „Aktive Kernbereiche in Hessen“ eingeplant. An den verbleibenden Investitionskosten müssen sich die Anlieger laut Straßenbeitragssatzung zu 50 Prozent beteiligen, da die Straße als überwiegend dem Anliegerverkehr dienend eingestuft wurde.

Der Umbau der Fahrstraße kann allerdings erst in Angriff genommen werden, wenn das Regierungspräsidium Darmstadt den Haushalt 2013 genehmigt hat. Geplanter Bautermin ist von Mai bis Ende November diesen Jahres. 

did

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare