Große Gesundheitsmesse im CPH

Von veganer Kost bis zur Naturmedizin

+
Wenn‘s gut tut: Auch über die Vorzüge von Ionen- und Magnetwellen fürs eigene Wohlbefinden konnte man sich bei der Hanauer Gesundheitsmesse im Congress Park informieren.

Hanau - Den Body Mass Index errechnen, eine entspannende Handmassage genießen, Blutzucker- und Blutdruckwerte bestimmen lassen oder im Seniorensimulationsanzug die Behinderungen des Alters selbst erfahren. Von Matthias Grünewald 

Besucher der Hanauer Gesundheitsmesse hatten reichlich Gelegenheit, aktuelle Trends in diesem boomenden Markt kennenzulernen und Angebote zu testen. „Dazu gehört auch vegane Ernährung, die erstmals mit einem Stand vertreten ist,“ erklärt der Veranstalter der Messe, Karl Heinz Stoll. Mit rund 100 Ausstellern auf zwei Etagen, von Senioreneinrichtungen bis zu Rehazentren und Kliniken, 80 Vorträgen zu Gesundheitsfragen von Chefärzten, Chirurgen und Gesundheitsexperten und einer Vielzahl von Ausstellern zu alternativen Heilungsmethoden, bot die Messe zwei Tage lang eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit und Tipps, diese möglichst lange zu bewahren. „Aktiv leben – für mehr Vitalität und Gesundheit“ lautete daher auch das Motto der diesjährigen Gesundheitsmesse im Congress Park, die sich auch mit der Frage beschäftigt: Wie können Menschen in einer älter werdenden Gesellschaft fit bleiben?

Was tun, wenn man an Demenz erkrankt und der Orientierungssinn verloren geht? Die Offenbacher Firma MemoMoto hat hier ein ganz neues Angebot, das im Pflegezentrum Mainterrasse erstmals in Hessen zum Einsatz kommt. Demenzpatienten können über eine Fahrradpedalerie, die mit einem Computerbildschirm verbunden ist, eine ihnen vertraute Umgebung per Rad abfahren, ohne den Raum zu verlassen. „Bekannte Orte, die die Erinnerung stimulieren, können abgefahren werden. Das Bild hierzu ist auf dem Bildschirm sichtbar. Zugleich bringt es Menschen wieder in Bewegung“, erklärt Thorsten Wick von MemoMoto. „Vielen fangen an zu erzählen, dass sie hier schon mal waren, und freuen sich zugleich über die wiedererlangte Beweglichkeit.“

Dass Fitnessstudios nicht mehr nur reine „Muckibuden“ sind, sondern ebenfalls dem Trend zu mehr Gesundheit folgen, zeigt das Studio Propheter Body-Line aus Bruchköbel. „Die Stimulation der Beckenbodenmuskulatur hilft bei Inkontinenz“, erklärt die Trainerin. Dafür reiche ein Gerät, das körpereigene Bioelektrikimpulse an das zentrale Nervensystem sende und damit die Muskulatur stärke. Dies helfe sowohl bei der Nachbehandlung bei Operationen als auch als vorbeugende Maßnahme.

Archivbilder aus dem vergangenen Jahr

3. Hanauer Gesundheitsmesse

Blutanalysen ohne Blutabnehmen verspricht ein Analysegerät, das bei Heilpraktikerin Sabine Dietz zum Einsatz kommt. „Allerdings bildet es nicht die gleichen Werte ab wie eine schulmedizinische Untersuchung“, erläutert sie. Vielmehr würden Vitamin- und Mineralstoffwechsel mittels „Bioscan Skalarwellen Analysator“ bestimmt, doch letztlich müsse man in der Naturheilkunde stets den Mensch als Ganzes sehen.

Der Landessportbund, als Vertreter der Sportvereine, bietet ebenfalls eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Steigerung der persönlichen Fitness. „Trainieren Sie mit aktivem Treppensteigen ihre Ausdauer“, heißt es hier, und ein Gesundheitsparcours, an dem zahlreiche Aussteller mit Aktionen wie Hörtest oder Rückenvermessung teilnahmen, erinnerten die Besucher ebenfalls daran, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Das Interesse an der Hanauer Gesundheitsmesse jedenfalls war groß. Schon in den ersten Stunden am Samstag strömten die Besucher. Im vergangenen Jahr zählte die Messe rund 6000 Gäste. Auf einen ähnlichen Andrang hofften die Aussteller auch diesmal.

Kommentare