Großes Hallo der Pinselaffen

+
Acht Erzieherinnen und ein Leitungsduo kümmern sich um die derzeit gut 50 Kinder der Kita „Old Argonner“, die bei der Eröffnung ein Ständchen darbrachten.

Wolfgang ‐ Sie kamen von den Pinselaffen, Turmfalken, Honigbienen und Feuersalamandern. So heißen die vier Gruppen der neuen Kindertagesstätte „Old Argonner“, die gestern bei der Einweihung der Einrichtung mit ihren Erzieherinnen ein musikalisches „Hallo“ sangen. Von Christian Spindler

Anfang Oktober wurden die ersten Kinder in die Einrichtung aufgenommen. Mittlerweile werden laut Kita-Leiterin Sabine Brosch-Werner 52 betreut. Bis zu 72 Plätze stehen zur Verfügung; eine fünfte Gruppe kann bei Bedarf eingerichtet werden, so Stadtrat Axel Weiss-Thiel (SPD).

Die Stadt hatte das Gebäude, in dem früher US-Vorschüler betreut wurden, zusammen mit der nebenstehenden Elementary School vom Bund gekauft. Die Schule wurde bekanntlich zu einem Förderschulzentrum umgestaltet.

In Kita-Kauf, Umbau und Erweiterung wurden nebst Außenanlagen und Ausstattung mehr als eine Million Euro investiert; 620.000 davon sind Fördermittel aus Konjunkturprogrammen des Landes.

„Großartig geworden“ sei die neue Kita, meinte OB Claus Kaminsky (SPD) bei der Eröffnung. Und auch wenn der kleine Alassio, den der Rathauschef nach seiner Meinung fragte, nur ein verlegenes „ehä“ herausbrachte, war den Mädchen und Jungen die Freude über die Einrichtung anzumerken.

Gut 1800 Kinder gibt es in Großauheim und Wolfgang. Für sie stehen nun 800 Betreuungsplätze zur Verfügung. Die Kita „Old Argonner“ bietet zwei Gruppen für 0- bis 6-Jährige sowie je eine für 2- bis 6-Jährige und für 6- bis 14-Jährige.

Nicht nur der Stadtteil Wolfgang mit dem neuen Wohngebiet „Argonner-Park“ und der Paul-Gerhardt-Schule nehme eine rasante Entwicklung, so OB Kaminsky, sondern auch die Kinderbetreuung in Hanau, ergänzte Stadtrat Weiss-Thiel. Stellten Stadt, kirchliche und freie Trägern vor zehn Jahren noch 3500 Betreuungsplätze für Kinder zur Verfügung, so sind es nun 4115. Sie sollen auf 4800 ausgebaut werden. Die Kita „Old Argonner“ ist die 25., die die Stadt betreibt. Die 26. wird im März an der Lortzingstraße eröffnet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare