Grüner Strom für 50 Haushalte

Hanau - Größte Photovoltaikanlage Hanau auf Dach von „Polster Aktuell“ installiert

(hoh) Die bis dato größte Photovoltaikanlage der Brüder-Grimm-Stadt ist in der Oderstraße in Betrieb gegangen. Auf der 3 500 Quadratmeter großen Flachdachfläche des seit 2006 in Hanau ansässigen Unternehmens „Polster Aktuell“ in der Oderstraße 16 wurden in nur vier Wochen 960 Solarmodule aufgestellt und nach Süden ausgerichtet. Die Photovoltaik-Anlage produziert jährlich über 225 000 Kilowattstunden Strom, was einer CO2-Ersparnis in Höhe von 135 Tonnen entspreche, sagte Stephan Müller, Geschäftsführer von „Polster Aktuell“. Der umweltfreundliche, durch die Kraft der Sonne gewonnene Strom könnte in Hanau 50 Haushalte mit Strom versorgen. Der Strom wird vom Polstermöbel-Unternehmen ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

„Ökonomie und Ökologie müssen kein Gegensatz sein“, begrüßte Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Inbetriebnahme der derzeit größten Photovoltaikanlage in Hanau. Bislang ist nach Angaben des Oberbürgermeisters die Anlage der Otto-Hahn-Schule die größte Photovoltaikanlage in Hanau gewesen. „Es rechnet sich und die Anlage wird sich amortisieren“, sieht der Rathauschef in dem Bau und der Montage weiterer Photovoltaikanlagen auch „eine große Chance für den Mittelstand“. Denn für die Einspeisung des umweltfreundlich gewonnenen Stroms bekommen die Unternehmen eine Rückvergütung.

Ende 2008 waren in Hanau 122 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 1 130 Kilowattstunden in Betrieb. „Allein im vierten Quartal 2008 sind 13 neue Anlagen ans Netz gegangen“, verwies der Rathauschef auf die aktuellen Zahlen. Hanau sei stolz auf Unternehmen mit ökologischem Bewusstsein.

Auch Landrat Erich Pipa schüttete viel Lob über das Möbelunternehmen aus. Deutschland sei federführend beim Bau von Photovoltaikanlagen, unterstrich Pipa seine These mit Zahlen.

Bundesweit seien 2007 aus Photovoltaikanlagen 3 850 Megawatt-Stunden Strom erzeugt worden. Staudinger erzeugt nach Pipas Angaben derzeit 850 Megawatt, der neue Block - falls er gebaut würde - 1 100 Megawatt. Spanien habe im gleichen Zeitraum 2007 „nur“ 515 Megawatt Strom aus der Sonnenkraft erzeugt. Würden zwei Prozent der Fläche Deutschlands mit Photovoltaikanlagen ausgestattet sein, könnte dies deutschlandweit den Strombedarf decken, rief Landrat Pipa zum Ausbau der Solarenergie auf.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare