Lärmbelästigung

Autoposer rasen wieder am Kinzigbogen: Anwohner sind frustriert

Schon wieder trafen sich die sogenannten Autoposer am Kinzigbogen.
+
Schon wieder trafen sich die sogenannten Autoposer am Kinzigbogen.

Die Polizei ist wieder wegen Autoposern am Kinzigbogen in Hanau im Einsatz gewesen. Anwohner beobachten eine Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und den Autofahrern.

Hanau – Autoposer haben am Kinzigbogen und im Lamboy in Hanau für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie eine Anwohnerin dem Hanauer Anzeiger berichtete, fuhren am Samstag (20.03.2021) bis spät in die Nacht zahlreiche Fahrer mit ihren Autos über den Parkplatz des Einkaufszentrums Kinzigbogen sowie durch umliegende Straßen.

Der Augenzeugin zufolge lieferte sich die Polizei dabei teilweise Verfolgungsjagden mit den Fahrern. Beim Polizeipräsidium Südosthessen konnte man die Vorfälle am Montagabend (22.03.2021) nicht bestätigen. Im Rahmen eines Runden Tisches in der vorigen Woche hatten Polizei, städtisches Ordnungsamt und Center-Management über mögliche Lösungen gesprochen.

Raserei am Kinzigbogen in Hanau: Autoposer belästigen Anwohner seit Monaten

Schon seit Monaten beklagen Anwohner des Wohnviertels zwischen Lamboystraße und Industriegebiet Nord in Hanau, dass sie von den nächtlichen Treffen der Autoposer um ihren Schlaf gebracht werden. Die Autofahrer nutzen den großen Parkplatz und auf der Luise-Kiesselbach-Straße, um ihre schnellen Autos zu präsentieren. Sie fahren Runden mit quietschenden Reifen, aufheulenden Motoren und gegenseitigen anhupen.

Die Anwohner sind entnervt von den Autoposern am Kinzigbogen. Seitdem die Corona-Beschränkungen im November 2020 wieder verschärft wurden, fänden die Treffen regelmäßig statt. Besonders schlimm sei es am Wochenende. Dabei sei das Problem der Anwohner nicht, dass sich die Autofahrer treffen würden, sondern die Raserei. Neben der Lärmbelästigung sorgt die erhöhte Unfallgefahr für Missfallen bei den Bewohnern des Viertels in Hanau.

Treffen von Autoposern am Kinzigbogen in Hanau: Polizei nur kurzzeitig erfolgreich

Die Polizei hat die Situation am Kinzigbogen im Blick. Allerdings kann sie die Treffen teilweise nur kurzzeitig verhindern, berichtet der Hanauer Anzeiger. Anfang März löste die Polizei ein Treffen von ungefähr 50 Autofahrern am Kinzigbogen auf. In der Nacht seien die Autoposer allerdings wiedergekommen und hätten nach Berichten von Augenzeugen applaudiert und Lärm gemacht. Auch ein illegales Rennen am Kinzigbogen wurde schon von der Polizei gestoppt. Die Treffen setzen sich trotzdem fort. (David Scheck und Theresa Ricke)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion