Polizei ermittelt

Brand sorgt für Großeinsatz – Feuerwehr rettet 22 Menschen aus Mehrfamilienhaus

Feuerwehrleute stehen um ein Einsatzfahrzeug neben Wohnhäusern in der Nacht.
+
Im Stadteil Großauheim in Hanau ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr muss 22 Menschen aus einem Mehrfamilienhaus retten.

In Hanau kommt es in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brand. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus – 22 Menschen sitzen fest.

Hanau – Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Großauheim ist in der Nacht in Flammen aufgegangen. Gegen 3.30 Uhr am Samstag (30.10.2021) rückten Feuerwehr und Polizei in die Straße „Am Baumgarten“ in einem Großaufgebaut aus, bei dem rund 70 Einsatzkräfte beteiligt waren. 22 Menschen waren noch in dem Haus gefangen, da der Hausflur wegen der starken Rauchentwicklung nicht mehr benutzbar war.

Die Einsatzkräfte holten die Bewohner unter anderem mit einer Drehleiter aus dem Haus. Viele Feuerwehrleute waren auch im Inneren des Gebäudes zugange. In sechs Teams und unter schwerem Atemschutz brachten sie weitere Personen durch das Treppenhaus in Sicherheit, und bekämpften den Brand. Nach etwa 40 bis 60 Minuten konnte dieser gelöscht werden, wobei der Einsatzteilnehmer darauf verwies, dass man während der Brandbekämpfung das genaue Gefühl für die Zeit verliert.

Feuer in Hanau: Polizei nimmt Ermittlungen zu Brand auf

Von den 22 Bewohnern aus Hanau, die durch das Feuer festsaßen, konnten alle gerettet werden. Die Feuerwehr sowie die Polizei bestätigten, dass es keine Verletzten gab. Die Wohnung, in welcher der Brand ausgebrochen war, war nach den Löscharbeiten allerdings nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner der übrigen Wohnungen konnten diese nach dem Einsatz wieder betreten. Laut der Feuerwehr liegt der Sachschaden im mittleren, fünfstelligen Bereich. Die Ursache des Feuers ist noch unklar, wobei die Kriminalpolizei jetzt die Ermittlungen aufnimmt.

Erst vor Kurzem kam es zu einem Brand in Hanau, bei dem die Feuerwehr eine Frau aus einer brennenden Wohnung rettete. (vbu)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion