Erfolg für die Staatsanwaltschaft Hanau: Serieneinbrecher festgenommen

Zwei Serieneinbrecher sind nun festgenommen worden.
+
Zwei Serieneinbrecher sind nun festgenommen worden.

Am Freitag, 4. September 2020, teilten die Staatsanwaltschaft Hanau und das Kriminalkommissariats 21 in Hanau mit, dass sie einen Ermittlungserfolg zu verbuchen haben. So ist es der Polizei gelungen zwei Serieneinbrecher festzunehmen.

  • Erfolg für Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei aus Hanau
  • Zwei Serieneinbrecher festgenommen
  • Über 70 Einbrüche

 Am Freitag, 4. September 2020, verkündeten die Staatsanwaltschaft Hanau und das Kriminalkommissariats 21 in Hanau in einer gemeinsamen Pressemitteilung, dass nach intensiven Ermittlungen der Polizei am Sonntag, den 23. August, ein 29-Jährigen und eine 26-Jährige festgenommen worden waren.

Sie stünden im dringenden Tatverdacht, im Zeitraum von März 2020 bis August in mehr als 70 Fällen in Kurkliniken, Hotels und kirchlichen Einrichtungen überwiegend im östlichen Main-Kinzig-Kreis eingebrochen zu sein. Bei den Einbrüchen wurden Tresore angegangen sowie Schlüssel und Geld in noch unbekannter Höhe entwendet. Bei den Diebestouren wurden auch historische Kirchengegenstände beschädigt und zum Teil total zerstört. Der angerichtete Sachschaden war in den meisten Fällen höher als die Beute und wird auf eine fünfstellige Summe geschätzt.

Die Kriminalpolizei nahm die Täter in Bad Soden-Salmünster bei Hanau fest

Das wohnsitzlose Duo wurde im ehemaligen Krankenhaus in Bad Soden-Salmünster festgenommen, nachdem es in der Nacht zuvor zu einem Einbruch in ein Hotel gekommen war. Die Tatverdächtigen hatten in dem ehemaligen Krankenhaus, in dem sich derzeit mehrere Institutionen und Firmen niedergelassen haben, Unterschlupf gefunden. Bei den anschließenden umfangreichen Durchsuchungen fanden die Ermittler vom K 21 dann auch mutmaßliches Diebesgut sowie Aufbruch- beziehungsweise Einbruchswerkzeug. Die Ermittlungen, welchen Einbrüchen die nun sichergestellten Gegenstände zuzuordnen sind, dauern an.

Das zuständige Amtsgericht folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ gegen das Duo einen Haftbefehl. Die beiden Tatverdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft.

Auch für Aufsehen sorgte ein Einbruch vor kurzem bei einem Juwelier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare