Kontrolle verloren

Frontal-Crash bei Autorennen in der Innenstadt - Unbeteiligter schwer verletzt

Unfall Tempo 30 Hanau Rennen
+
Bei einem Rennen in Hanau wurde ein Unbeteiligter schwer verletzt. Eigentlich war im Bereich des Unfalls nur Tempo 30 erlaubt.

In Hanau hat sich am Samstagabend ein mutmaßliches Autorennen ereignet. Ein Unbeteiligter wurde schwer verletzt.

  • Ein mutmaßliches Autorennen in Hanau endete in einem Desaster
  • Bei einem Frontal-Crash wurde ein Unbeteiligter schwer verletzt
  • Die Polizei sucht Zeugen

Hanau - Ein 55-jähriger Mann ist bei einem mutmaßlichen Autorennen in Hanau schwer verletzt worden. Ein Raser verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß frontal mit dem Auto des Opfers zusammen.

Mutmaßlich illegales Autorennen in Tempo-30-Bereich in Hanau

Zeugen hatten gegenüber der Polizei ausgesagt, dass sich das mutmaßliche Autorennen am Samstag gegen 17:30 Uhr in der Konrad-Adenauer-Straße in Hanau zugetragen hat. Aus Richtung Westerburgstraße sollen zwei Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Straße gefahren sein. Die beiden Beteiligten waren ein 22-jähriger Audi-Fahrer mit einem A5 und ein 19-jähriger VW-Fahrer mit einem Golf.

In diesem Bereich der Innenstadt von Hanau gilt Tempo 30, weshalb auch Bodenschwellen auf der Fahrbahn angebracht sind. An einer dieser Bodenschwellen verlor ein 22-Jähriger offenbar die Kontrolle über seinen Audi A5. Aufgrund dessen kollidierte er frontal mit dem BMW eines 55-jährigen Mannes, es kam zum Unfall.

Führerscheine der Fahrer nach Rennen in Hanau entzogen

Der 19-jährige Golf-Fahrer stellte nach dem Unfall seinen Wagen in einer Seitenstraße ab. Danach kam er jedoch zur Unfallstelle zurück. Dort wurden ihm und dem Audi-Fahrer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hanau die Führerscheine sofort entzogen.

Der unbeteiligte 55-Jährige BMW-Fahrer wurde bei dem Unfall in Hanau schwer verletzt. Der Fahrer des Audi A5 und zwei weitere Insassen des Fahrzeugs wurden nur leicht verletzt. Keine Verletzungen erlitt der 19-jährige Golf-Fahrer. Bei dem Fahrer des Audi wurde festgestellt, dass er Alkohol konsumiert hatte. Daher musste er eine Blutprobe abgeben.

Polizei bittet Zeugen des Rennens in Hanau um Hinweise

Der genaue Hergang des Unfalls soll jetzt von einem Sachverständigen aufgeklärt werden. Die Polizei Hanau bittet außerdem Zeugen, die die Fahrt des A5 und des Golfs sowie den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 06181-1000 zu melden. Hinweise können auch bei jeder weiteren Polizeidiensstelle abgegeben werden.

Nicht das erste illegale Rennen in Hanau

Bereits im Mai war es in Hanau zu einem illegalen Straßenrennen gekommen. Dabei rückte die Polizei gleich mit mehreren Streifenwagen an, da es sich mutmaßlich um ein Treffen der Tuningszene handelte.

Bizarrer Unfall in Hanau: Ein Mann rammt mit seinem tonnenschweren Güterschiff das Mainufer. Nachdem die Polizei an Ort und Stelle ist, will der Betrunkene mit dem Auto weiterfahren. Von Marcel Richters Ein tragischer Unfall erschüttert den Main-Kinzig-Kreis: Junge Motorradfahrerin stirbt wegen Überholmanöver

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare