Vereine

Glutenfreies Brot vom Nordbahnhof: Verein Strassenengel bietet ab sofort Bioprodukte gegen eine Spende an

Der Küchenchef Claus Viering holt die frisch gebackenen Brotlaibe aus dem Ofen. Als Besonderheit backt er glutenfreies Brot.
+
Der Küchenchef Claus Viering holt die frisch gebackenen Brotlaibe aus dem Ofen. Als Besonderheit backt er glutenfreies Brot.

Wenn Claus Viering am Morgen den Ofen öffnet, wird das Gebäude des Vereins Strassenengel am Nordbahnhof mit dem Duft von frisch gebackenem Brot durchströmt. Acht Brote hat er an diesem Vormittag schon gebacken – und es sollen noch mehr werden. Denn für die Tüten, die der Verein seit Kurzem gegen eine Spende mit Brot, Marmelade und Eiern füllt, müssen ausreichend Laibe vorhanden sein.

Hanau – „Vor allem das glutenfreie Brot ist sehr gefragt“, sagt Sabine Assmann. Sie ist die Vorsitzende der Strassenengel, hat den Verein gegründet und hatte auch den Einfall zur Biotüte. „Die Idee ist aus der Not heraus entstanden“, sagt Assmann. Denn coronabedingt blieben bei den Strassenengeln viele Spenden aus, die der Verein für seine Aufgabe, Obdachlosen und armen Menschen zu helfen, so dringend benötigt. „Also habe ich mir überlegt, was wir machen könnten. Und bin auf die Idee gekommen, Bio-Produkte herzustellen“, erzählt sie.

Demnach wird bei den Straßenengeln jetzt gebacken, eingekocht und gelegt. Letzteres übernehmen die fünf Hühner Emma, Greta, Helga, Nicole und Susanne. Sie wohnen hinter dem Gebäude der Strassenengel, direkt neben dem Bahnsteig Nordbahnhof. Zwischen Hochbeeten und Hühnerhaus picken sie die Würmer aus der Erde und legen, wenn sie gut drauf sind, jeden Tag ein Ei. Diese werden in Sechserkartons gepackt und kommen ebenfalls in die Biotüte. „Da wir nur fünf Hühner haben kann es allerdings auch mal sein, dass uns die Eier ausgehen.“ Assmann bittet dafür um Verständnis. Die dritte Tütenkomponente ist die Marmelade. Sie wird aus Bio-Obst gekocht, oft kommt das aus dem eigenen Garten des Vereins. Heute ist die Sorte Pflaume-Mango ins Glas gefüllt.

Biotüte gegen eine Spende von 14 Euro

Gegen eine Spende von 14  Euro holt sich Silke Partsch an diesem Vormittag erstmals eine Biotüte ab. „Ein ganz tolles Angebot, das mich vor allem wegen des glutenfreien Brots interessiert“, sagt sie. Das sei nämlich nur sehr schwer zu bekommen. Auch einen Brotbeutel aus Baumwolle kann man dazu passend bei den Strassenengeln erwerben.

Und für die Vierbeiner hat Küchenchef Viering Hundekuchen im Angebot – hausgemacht versteht sich. „Er wird ohne Hefe und ohne Gewürze gebacken“, verrät er. Stattdessen kommt Backpulver  hinein. Nach dem Backen wird der flache Kuchen in kleine Würfel geschnitten und getrocknet. Anna, der Strassenengel-Hund, liebt den Hundekuchen. Er ist gut für Zähne und Kaumuskulatur. Sämtliche Produkte sind auch einzeln, gegen eine Spende von 4,90 Euro, erhältlich. Für 14  Euro bekommt man die Biotüte mit drei Produkten nach Wahl, die alle von Claus Viering und den Mitarbeitern der Organisation hergestellt werden. Das Brot wird aus vollem Korn gebacken und in zwei Varian-ten angeboten. Man kann aber auch einen Brotwunsch äußern. „Wenn es machbar ist, backen wir es“, sagt der Küchenchef. Er plant in Zukunft auch mit Chutneys, Aufstrichen, Suppen und Kuchen im Glas. Dabei sind sämtliche Produkte ohne Konservierungsstoffe und Glutamat hergestellt; alle Zutaten sind frisch.

„Jeden Freitag in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr können die Lebensmittel im Haus der Strassenengel abgeholt werden“, informiert Assmann. Die Produkte wechseln wöchentlich. Das Team versucht sich dabei jede Woche an neuen Leckereien.

Ein kleines Eckchen, dass die Strassenengel in einem bestehenden Laden zum Verkauf der Bioprodukte nutzen könnten, danach sucht Assmann derzeit noch.

Weitere Infos

Jeweils bis Donnerstag, 10 Uhr, nehmen die Strassenengel Bestellungen unter 06181 3062123 an. Im Umkreis von Hanau können Bestellungen geliefert werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare