Reichlich Sponsoring

White Wings: Das bekommen die abgestiegenen Basketballer von städtischen Unternehmen

+
In sechs Wochen beginnt für die White Wings die neue Saison.

Mit dem Spiel in Elchingen beginnt für die Hanau White Wings am 21. September die neue Basketball-Saison – in der Pro B. Die White Wings sind letzte Saison in die dritte Spielklasse abgestiegen.

Hanau – Die sportlich wenig überzeugenden Leistungen waren begleitet von tiefen internen Zerwürfnissen auf Funktionärs- und Sponsorenebene, finanziellen Problemen und einer Rettungsaktion in letzter Minute („Aktion Weiße Ritter“). Mit der Ebbecke Verfahrenstechnik AG (Bruchköbel) wurde ein neuer Namenssponsor gefunden.

Für die neue Saison meldete Sebastian Lübeck, Geschäftsführer der White Wings Basketball GmbH, zuletzt in einer Reihe von Pressemitteilungen den Abschluss etlicher Sponsorenverträge. Dazu gehören auch Vereinbarungen mit städtischen Unternehmen, die schon in der Vergangenheit die Basketball GmbH mit erheblichen Summen unterstützt haben. Zahlen werden in den Meldungen der Basketball GmbH aber auch im Falle der städtischen Firmen nicht genannt.

Hanauer Straßenbahn GmbH unterstützt die White Wings Hanau

Zur aktuellen Meldung eines Sponsorenvertrags mit der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) – das städtische Verkehrsunternehmen unterstützt die White Wings von Anfang an – teilt die HSB auf Nachfrage mit, dass sie den White Wings auch für die neue Saison 10 .000 Euro überweist. Zudem gehört die städtische Baugesellschaft nach wie vor zu den Sponsoren – „wenn auch mit einem reduzierten Budget“, wird Prokurist Uwe-Hans Winter in einer White-Wings-Mitteilung zitiert.

Das Wohnungsbauunternehmen vermietet der Basketball GmbH städtische Wohnungen für Spieler und Trainer. Stand 1. August waren zwölf Wohnungen der Baugesellschaft an die White Wings GmbH vermietet, heißt es in der Antwort auf eine Anfrage unserer Zeitung. Und: „Die White Wings zahlen die normalen Mieten. Sonderkonditionen erhalten sie nicht.“ Die Wohnungen würden in der Sommerpause Schauspielern der Brüder-Grimm-Festspiele zur Verfügung gestellt, heißt es in einer Meldung auf der Homepage der White Wings.

Hanauer Baugesellschaft kürzt Sponsoring für die White Wings

Von der Hanauer Baugesellschaft flossen in der Vorsaison an die White Wings 25.000 Euro zuzüglich Umsatzsteuer an Sponsorengeldern. Für die neue Saison wurde die Summe, weil die Basketballer nur noch in der Pro-B-Liga spielen, auf 18.000 Euro gekürzt.

Die Stadtwerke Hanau hatten ihr Sponsoring von 20.000 Euro in der Vorsaison wegen der akuten Finanzprobleme der Basketball GmbH kurzerhand auf 40.000 Euro verdoppelt – im Vorgriff auf die Spielzeit 2019/20.

Städtische Unternehmen haben die Basketball GmbH in den vergangenen Jahren mit insgesamt jeweils 100000 Euro gesponsort. Auch von der Sparkasse Hanau floss Geld. Einzelne Sponsoring-Summen hat das öffentlich-rechtliche Geldinstitut aber noch nie genannt.

VON CHRISTIAN SPINDLER

Lesen Sie auch:

Hanau White Wings arbeiten mit Hochdruck am neuen Kader

Auch am Feiertag hat sich Sebastian Lübeck keine Verschnaufpause gegönnt. In Abstimmung mit Kaderplaner Helmut Wolf und Trainer Simon Cote arbeitet der künftige Geschäftsführer des Basketball-Drittligisten Hanau White Wings eine Liste mit potenziellen Zugängen ab.

Hanau White Wings: Gesamtpaket muss stimmen

Die erste Hürde mit dem Lizenzerhalt ist genommen. So werden die Hanau White Wings weiterhin höherklassigen Basketball in der Main-Kinzig-Halle anbieten können.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare