Strenge Regeln

Hanau: Kulturforum und Stadtbibliothek auch im Lockdown geöffnet

Das Kulturforum und alle seine Abteilungen – die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv, das Medienzentrum und die Lernwerkstatt – sind weiterhin geöffnet.
+
Das Kulturforum und alle seine Abteilungen – die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv, das Medienzentrum und die Lernwerkstatt – sind weiterhin geöffnet. Archivfoto: DAGMAR GÄRTNER

Im Zuge der neuesten Corona-Verordnung, die am 3. November in Kraft getreten ist, wurden kulturelle Einrichtungen wie Museen oder Theater wieder geschlossen. In Hanau bleibt das Kulturforum aber geöffnet.

Die Stadt Hanau macht darauf aufmerksam, dass das Kulturforum und alle seine Abteilungen – die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv, das Medienzentrum und die Lernwerkstatt – derzeit weiterhin geöffnet sind. Die Stadtbibliothek steht wie bisher von Montag bis Freitag täglich von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 11 bis 18 Uhr für Besucher zur Verfügung.

Im Kulturforum gelten stenge Hygieneregeln

Ab sofort gelten aufgrund der steigenden Zahl von Corona-Erkrankten jedoch strengere Hygieneregeln: Im gesamten Haus dürfen sich wie in den vorherigen Monaten insgesamt nur 150 Personen aufhalten. Mit der Ausgabe von hauseigenen Einkaufskörben wird diese Zahl kontrolliert, daher muss jeder Besucher beim Eintreten einen Korb mitnehmen, so die Stadt.

Im Erdgeschoss dürfen sich nur noch fünf Personen gleichzeitig aufhalten und jeder Leser muss sich beim Eintreten registrieren lassen. Im Foyer zwischen der Eingangstür des Kulturforums und den Bankautomaten der Sparkasse dürfen sich nur noch maximal drei Personen gleichzeitig aufhalten.

Kulturforum: Lernen nur noch in Zweiergruppen

Beate Schwartz-Simon, Leiterin des Kulturforums, mahnt zur Vorsicht: „Wir sind aufgefordert, alle Kontakte drastisch zu reduzieren. Deshalb kann das Kulturforum nach wie vor nur zum Lernen, zur PC-Nutzung, zum Kopieren, Medien ausleihen oder Zeitung lesen genutzt werden.“

Lernen sei nur noch in Zweiergruppen möglich – da gelte auch für die Gruppenräume. „Für die PC-Arbeitsplätze haben wir Infektionsschutzwände bestellt und durch die Neusortierung der PC-Arbeitsplätze stehen seit Kurzem sogar zwei PC-Arbeitsplätze mehr zur Verfügung“, so Schwartz-Simon.

Medien können im Internet vorbestellt werden

Auch das Angebot zur Vorbestellung für Medien, das im Frühjahr von den Lesern der Stadtbibliothek gut genutzt wurde, kehrt wieder zurück. Die Vorbestellung ist für entliehene Medien sowie auch für vorhandene Medien möglich. Im Medienkatalog können die Medien recherchiert und vorgemerkt werden

Es können bis zu zehn Vormerkungen auf einmal abgesendet werden, ohne dafür die übliche Gebühr von jeweils einem Euro pro Medium zu bezahlen. Dieses Angebot gilt bis zum 23. Dezember. In diesem Zeitraum kann auch ein Schnupperausweis, der für drei Monate ausgestellt wird und normalerweise sieben Euro kostet, kostenlos ausgestellt werden.

Fast 200 000 Medien können online ausgeliehen werden

Mit dem Schnupperausweis können Besucher nicht nur den Bestand vor Ort, sondern auch die Onleihe kennenlernen. Fast 200 000 elektronische Medien stehen mittlerweile über den Onleihe-Verbund Hessen zur Verfügung. Über onleiheverbundhessen.de kann man sich dieses riesige Angebot an eBooks, eAudio, ePaper und eVideo anschauen und mit einem gültigen Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek Hanau direkt ausleihen.

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens in diesem Jahr wird der Onleihe-Verbund viele weitere digitale Angebote in sein Programm aufnehmen.

Jahreskarten für Bibliothek werden kostenlos verlängert

Für Leser, die bereits eine Jahreskarte haben, ist die Verlängerung der Bibliothekskarte für ein weiteres Jahr zwischen 4. November und 23. Dezember kostenlos. Dies gilt nur für Bibliothekskarten, die auch in diesem Zeitraum ablaufen oder in den letzten zwei Jahren nicht genutzt worden sind. Wiederanmeldungen sind bequem telefonisch während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek möglich.

Wer nicht vor Ort einen Schnupperausweis oder Jahresausweis beantragen möchte, kann sich über das neue Bibliothekssystem der Stadtbibliothek online anmelden. Dafür müsse die Interessierten unter „Bibliotheksausweis beantragen“ auf webopac.winbiap.de/hanau seine Daten eingeben, seinen Personalausweis einscannen oder gut leserlich abfotografieren und das Bild per E-Mail an stadtbibliothek@hanau.de senden. Nach der manuellen Leserregistrierung antworten die Mitarbeiter der Stadtbibliothek dann per E-Mail und senden die Ausweisnummer zu.  das

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare