Größtes Einkaufszentrum in Region

Leerstände im Forum Hanau: Was mit den Geschäften passieren soll

+
Geschickt kaschiert wird der Leerstand des früheren Vapiano-Lokals im Forum Hanau. Auch hier soll es schon bald wieder ein gastronomisches Angebot geben. 

Im Forum Hanau erregen leere Geschäfte und häufig wechselnde Läden Aufmerksamkeit. Das Management des größten Einkaufzentrums der Region klärt auf.

Hanau – Wenn es um die Zukunft des Forum Hanau am Freiheitsplatz als Hanaus größtem und wichtigstem Einzelhandelsstandort geht, dann gibt Centermanagerin Diana Schreiber-Kleinhenz von der HBB Centermanagement GmbH & Co. KG trotz einiger momentaner Leerstände und rascher Ladenwechsel Entwarnung. Laut Schreiber-Kleinhenz handele es sich dabei um die „ganz normale Fluktuation in einem Einkaufscenter unserer Größenordnung“.

Prominenteste Leerstände sind zurzeit die frühere Vapiano-Gastronomie, die bereits seit einigen Monaten nicht mehr vermietet ist, und seit Kurzem das ehemalige Ladenlokal von Zapata im Obergeschoss des Hauptgebäudes, das ebenfalls seine Pforten dichtmachte. Letzteres habe aber nichts mit dem Standort Hanau zu tun, betont Centermanagerin Diana Schreiber-Kleinhenz. Vielmehr ist das gesamte Unternehmen Zapata in wirtschaftliche Schieflage geraten und hat deshalb mehrere Läden in jüngster Vergangenheit geschlossen.

Forum Hanau: Leere Geschäfte - Management von Einkaufszentrum reagiert

Aber Schreiber-Kleinhenz ist zuversichtlich, das 500 Quadratmeter große Ladenlokal schon bald wieder vermieten zu können. „Das wird nicht lange leer stehen, aber solange die Tinte unter den Verträgen noch nicht trocken ist, kann ich leider noch keine Namen nennen“, ist die Centermanagerin hinsichtlich einer raschen Neuvermietung in diesem Fall optimistisch.

Feiert 2020 fünfjähriges Bestehen: Das Forum Hanau bietet rund 90 Shops und Geschäfte unter einem Dach. Nach Angaben des Centermanagements besuchen mehr als sieben Millionen Menschen das Forum jährlich. 

Schwieriger sei die Situation im Falle der früheren Vapiano-Filiale. Aber auch hier hofft Schreiber-Kleinhenz schon bald „Vollzug“ melden zu können. „Es gibt mehrere Interessenten aus der Gastronomie, mit denen wir in sehr guten Gesprächen sind“, will sich die Centermanagerin allerdings nicht zu Details äußern. Nur so viel: Ziel sei es, die Fläche auch in Zukunft gastronomisch zu nutzen.

Unfall in Hanau: 71-Jährige auf Lidl-Parkplatz von Betonmischer schwer verletzt

Forum Hanau: 7,3 Millionen Besucher in 2018 - Zahlen steigen

Auch die vermehrten Wechsel bei den kleinen Geschäften, insbesondere im Basement des Forum Hanaus, sieht Schreiber-Kleinhenz als normale Fluktuation. „Wir haben dort sehr viele inhabergeführte Läden und wenige Ketten. Inhabergeführte Läden haben es natürlich schwieriger, eine mögliche wirtschaftliche Durststrecke zu überstehen“, weiß die Centermanagerin.

Aktuell befinden sich unter dem Dach des Forum Hanau, das die Lübecker Investorengruppe HBB baute und 2015 eröffnete, rund 90 Shops und größere Geschäfte. Nach Angaben der Centermanagerin verbuchte das Einkaufszentrum in 2018 rund 7,3 Millionen Besucherinnen und Besucher. „Diese Zahl, das ist schon jetzt klar, werden wir in diesem Jahr noch toppen“, versichert Schreiber-Kleinhenz. 

VON DIRK IDING

Hanau: Nachdem der Bebauungsplan beschlossene Sache ist, haben die Investoren ihre Pläne für das neue Wohngebiet Pioneer-Park vorgestellt.

Die Stadt Hanau hat dem 40-Millionen-Euro-Projekt der NHW die Baugenehmigung erteilt. Über 150 neue Wohnungen sollen entstehen, Claus Kaminksy (SPD) lobt das Vorhaben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare