Interview

Masken im Unterricht: Helge Messner, kommissarischer Hola-Leiter, über die Isolation zweier Klassen

kommissarischer Hola-Leiter
+
„Die Eltern sind dankbar“: Auf der Hola tragen die Schüler auch im Unterricht Masken.

An der Hohen Landesschule in Hanau sind zwei Schulklassen vorübergehend in häuslicher Quarantäne. Wir haben mit dem kommissarischen Schulleiter, Helge Messner, ein Interview zur aktuellen Situation geführt.

Hanau – An der Hohen Landesschule in Hanau sind zwei Schulklassen, ein fünftes und ein neuntes Schuljahr, vorübergehend isoliert worden, weil der Vater von zwei Kindern positiv auf Corona getestet worden war.

Helge Messner, kommissarischer Schulleiter der Hohen Landesschule.

Wie die Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler im Rahmen der Pressekonferenz erklärte, hatte der Kreis zunächst keine Mitteilung von dem Fall erhalten, weil das Labor sich nur an den Betroffenen selbst, nicht aber an die Gesundheitsbehörde gewandt hatte. „Dies wäre jedoch dringend notwendig gewesen“, so Simmler, die einräumte, dass  es in der Zusammenarbeit mit einigen Laboren durchaus noch Abstimmungsprobleme gebe, an denen man jetzt arbeite.

Die Kinder des an Corona erkrankten Vaters sollten am Montag getestet werden. Im Interview mit unserer Zeitung nimmt Helge Messner, der kommissarischen Schulleiter, Stellung zu dem Fall.

Wann haben Sie von dem infizierten Familienmitglied der zwei Hola-Schüler erfahren?
Am Samstagmorgen. Der Vater hat die Schule unmittelbar, nachdem er sein Testergebnis erhalten hat, informiert. Die Familie hat sich sehr verantwortungsbewusst verhalten. Der Vater hatte am Donnerstag Symptome und hat sich sofort testen lassen. Man rechnet für die Inkubationszeit zwei Tage zurück, also war er seit Dienstag ansteckend. Und Kinder sind erst ab dem fünften Tag ansteckend. Vorsorglich hat die Familie ihre Kinder aber schon am Freitag (21. August – Anmerkung der Redaktion) nicht mehr in die Schule geschickt.
Wer wird nun an der Hola auf das Virus getestet?
Die beiden Kinder der Familie werden getestet. Wir erwarten das Ergebnis am Dienstag (heute; Anm. der Red.). Auf Empfehlung des Gesundheitsamtes sind die betroffenen Klassen in häuslicher Isolation. Das ist lediglich eine Vorsichtsmaßnahme. Sie geschieht in Absprache mit dem Gesundheitsamt, der Schule und dem Staatlichen Schulamt
Was passiert mit den Lehrern, die in den beiden betroffenen Klassen unterrichtet haben?
Die Lehrer und die relevanten Kontaktpersonen sind vorerst vom Präsenz-Unterricht befreit. Keiner von ihnen weist Symptome auf. Teilweise machen sie nun per Teams Online-Unterricht mit den in der Schule befindlichen Kindern.
Sehen Sie das Hygienekonzept der Hola, das vorsieht, auch im Unterricht Masken zu tragen, nun als bestätigt an?
Das hat sich sehr bewährt. Wir erhalten viele Rückmeldungen von Eltern, die uns dafür danken, dass wir auch im Unterricht die Masken tragen. Auch für das Kollegium ist das eine große Beruhigung. Wir mussten das Thema nur mit zwei Familien diskutieren, die am Ende aber einsichtig waren. Das Hygienekonzept wurde einstimmig von den Vertretern der Eltern und Schüler, dem gesamten Kollegium und dem Personalrat verabschiedet.
Wie ist die Vorgehensweise, wenn die Tests der zwei betroffenen Kinder positiv ausfallen sollten?
Es gibt eine vorgeschriebene Meldekette. Die Eltern der betroffenen Klassen werden dann unmittelbar von Gesundheitsamt und staatlichem Schulamt informiert. Das Gesundheitsamt entscheidet darüber, ob Klassen, Jahrgänge oder eine Schule in Quarantäne muss. Das obliegt alleine dem Gesundheitsamt, wir als Schule können das nicht anordnen.
Warum ist es Ihrer Meinung nach wichtig, den Präsenz-Unterricht am Laufen zu halten?
Jede Unterrichtsstunde, die wir in der Schule erteilen können, ist eine gute Stunde. Gerade der Lockdown hat uns allen verdeutlicht, wie wichtig die persönliche Lehrer-Schüler-Interaktion für den Lernerfolg ist. Darum werden wir unter Wahrung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen und in Absprache mit dem Gesundheitsamt alles versuchen, den Schulbetrieb aufrechtzuerhalten.

Das Gespräch führte Monica Bielesch

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare