Feuerwehreinsatz

Brand in Hanau: Feuerwehr rettet Frau aus brennender Wohnung

Bei einem Brand in Hanau retten Feuerwehrkräfte eine Person und zwei Kanarienvögel aus einer Wohnung.
+
Bei einem Brand in Hanau retten Feuerwehrkräfte eine Person und zwei Kanarienvögel aus einer Wohnung.

In einem Wohnhaus in Hanau bricht ein Feuer aus. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz und rettet neben einer Frau auch zwei Vögel aus der Brandwohnung.

Hanau ‒ In Hanau ist am Montagmorgen (30.08.2021) in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Wie die Feuerwehr berichtet, alarmierten gegen 10.30 Uhr mehrere Nachbarn und Passanten die Einsatzkräfte. Aufgrund der vielen Notrufe ging die zentrale Leitstelle in Gelnhausen davon aus, dass bei dem Feuer auch Menschenleben in Gefahr sein könnten und forderte weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an die Einsatzstelle in der Paul-Ehrlich-Straße.

An Ort und Stelle stellten die Feuerwehrleute sofort einen Brand im ersten Obergeschoss des Wohnhauses fest. Eine Frau, vermutlich die Bewohnerin der Wohnung, wurde umgehend aus der Wohnung gerettet. Das berichten die Feuerwehr Hanau und die Polizei Südosthessen. Der Rettungsdienst versorgte die Frau und brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen sind derzeit keine Informationen bekannt.

Brand in einer Wohnung in Hanau ausgebrochen: Ursache noch unklar

Die Feuerwehr rettete auch zwei Kanarienvögel aus der Brandwohnung in Hanau, teilte sie mit. Das Feuer selbst hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge ging der Brand von einem Sofa in der Wohnung aus. Die Feuerwehr brachte die abgebrannten Möbel aus dem Gebäude und lüftete die Wohnung. Wie ein Sprecher der Feuerwehr Hanau erklärt, wurde das Haus in der Paul-Ehrlich-Straße während der gesamten Einsatzzeit belüftet, damit der Brandrauch nicht ins Treppenhaus zog. Das Feuer breitete sich demnach nicht aus der Wohnung in andere Teile des Hauses aus.

Der Einsatz dauerte für die Kräfte der Feuerwehr Hanau etwa eine Stunde. Insgesamt waren den Angaben zufolge rund 30 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die nun die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet hat. Wie hoch der durch den Brand entstandene Schaden in der Wohnung ist, ist ebenfalls noch unklar. (iwe)

Bei einem Wohnhausbrand in Hanau vor wenigen Tagen verhinderte ein Zeuge das Schlimmste - und gab der Polizei einen entscheidenden Hinweis.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion