Erste "Nacht der Ausbildung"

Vier Firmen an einem Strang

+
An ihren neonfarbenen T-Shirts werden in der 1. Nacht der Ausbildung die kompetenten Ansprechpartner zu erkennen sein, die Jugendliche, Eltern und Lehrer über die verschiedenen Aktionen in den Betrieben informieren werden.

Hanau - Mit der „1. Nacht der Ausbildung“ am 20. März von 17 bis 23 Uhr öffnen vier namhafte Hanauer Firmen in einer gemeinsamen Aktion ihre Betriebstore, um Absolventen aller Schulformen Blicke in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten zu geben. Von Dieter Kögel 

Damit gehen Evonik Industries, Goodyear-Dunlop, Heraeus und Umicore neue Wege in der Nachwuchswerbung. Zwischen den beteiligten Unternehmen werden sieben Pendelbusse im Ringverkehr eingesetzt, damit sich die jungen Leute an diesem Abend einen möglichst umfassenden Eindruck verschaffen können. Länger als zehn Minuten, so versprachen die Veranstalter gestern bei der Vorstellung der erstmaligen Aktion, müsse niemand auf einen Bus warten.

Spannende Aktionen sollen mit der breit angelegten Informationsveranstaltung gekoppelt werden, kündigten die Auszubildenden Denise Courtial (Industriekauffrau bei Heraeus), Sophia Möhring (Industriekauffrau bei Evonik) und Julia Böhm (Kauffrau für Dialogmarketing bei Goodyear-Dunlop) an. Dass die Auszubildenden die gestrige Pressekonferenz bestritten, kam nicht von ungefähr. Denn die Auszubildenden haben die 1. Nacht der Ausbildung maßgeblich mit organisiert und werden am 20. März in neonfarbenen T-Shirts als kompetente Ansprechpartner für die informationswilligen Schülerinnen und Schüler in den Betrieben bereit stehen.

Rund 30 Ausbildungsberufe

Rund 30 Ausbildungsberufe sind es, die die Firmen zu bieten haben. Informiert wird über handwerkliche Berufe, über gewerbliche Ausbildungen und über duale Ausbildungsmöglichkeiten, Auslandsstudienjahr inklusive. „Wir werden in den nächsten Wochen in die Schulen gehen und breit über unser Informationsangebot aufklären“, kündigte Sophia Möhring an. Dazu werden Annoncen in Zeitungen geschaltet, ein Radiospot ist bereits produziert, und über Facebook seien die neuesten Entwicklungen für die 1. Nacht der Ausbildung unter dem Titel „Tappe nicht länger im Dunkeln – Deine Mission Ausbildung“ mit zu verfolgen.

Für Christoph Ringwald, Pressesprecher der Heraeus-Holding GmbH, ist die Informationsoffensive „eine mittelfristige Aktion.“ Denn noch könnten alle Ausbildungsplätze zwar besetzt werden, aber die rückläufige Zahl von Bewerbungen sei bereits ein deutlicher Hinweis auf den demographischen Wandel, der es zukünftig erschweren werde, ausreichend Nachwuchs zu bekommen. Eine Erfahrung, die auch Silke Amthauer, Leiterin der Standortkommunikation bei Evonik Industries in Hanau, bestätigt.

Weitere Infos gibt es im Internet.

Also wird über Firmengrenzen hinweg am 20. März kräftig informiert und geworben. Und das soll, so die drei Auszubildenden aus der Organisation, vor allem auch Spaß machen. Bei Evonik wird die Nacht mit Experimenten zum Leuchten gebracht, Heraeus lockt mit einem lehrreichen Erlebnisparcours und beim Aufbau elektrischer Schaltungen bei Goodyear-Dunlop können sich die Gäste einen Überblick über die eigenen Fähigkeiten verschaffen. Nicht nur angehende Auszubildende sind eingeladen. Auch Eltern, Lehrer und Freunde sollen sich angesprochen fühlen und die Informationsangebote nutzen können. Eine vorherige Anmeldung für die Interessenten ist nicht erforderlich, den Personalausweis sollte man aber für den Einlass zu den Betriebsgeländen mitbringen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare