Umzug an Johanneskirchplatz

Neues Haus für die Tafel

+
Dieses Haus am Johanneskirchplatz hat die Hanauer Tafel ab 1. August angemietet.

Hanau - Seit langem sucht die an der Hospitalstraße ansässige Hanauer Tafel, die Bedürftige mit Lebensmittel versorgt, ein neues Domizil. Nun ist sie fündig geworden. Der künftige Standort wird am Johanneskirchplatz sein. In den nächsten Monaten soll der Umzug erfolgen. Von Holger Hackendahl

Seit fast zehn Jahren befindet sich die Hanauer Tafel an der Hospitalstraße in einem ehemaligen EAM-Gebäude. Auf dem übrigen Gelände des Energieversorgungsunternehmens werden derzeit Wohnungen gebaut. Weil der Standort für die Tafel nicht mehr geeignet ist, wurden seit Langem neuen Räume gesucht. Endlich mit Erfolg.

„Ab 1. August haben wir die Räume im Johanniskirchplatz 7 angemietet. Doch bevor wir in das Erdgeschoss des dortigen Wohnhauses einziehen, müssen sie umgestaltet werden“, sagt Jutta Knisatschek, Geschäftsführerin der Stiftung Lichtblick der evangelischen Marienkirchengemeinde, die die Hanauer Tafel betreibt. Unter anderem müssen eine Mauer durchbrochen, ein Fenster eingebaut und der Boden versiegelt werden. Ein genaues Datum für den Umzug gibt es noch nicht.

Auch wenn am neuen Standort keine Bushaltestelle direkt vor der Türe ist, wie bisher, sind „wir gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden“, so Knisatschek.

Vermieter der Räume ist Cliff Michaelis, Betreiber der Metzgerei Neupert in Maintal. Der erfuhr von den Raumproblemen der Hanauer Tafel aus der Zeitung und bot seine Räume der Hanauer Tafel an. „Er weiß, wie wichtig die Hanauer Tafel für viele Menschen ist“, ist die Lichtblick-Geschäftsführerin voll des Lobes. Auch die Stadt unterstütze den Umzug tatkräftig. Für den Standort der vielen Mülltonnen, die wegen der Verpackungsabfälle benötigt werden, soll ein benachbartes Grundstück angekauft werden, heißt es.

Rund 2000 Menschen werden durch die Tafel unterstützt. Viele hundert Kilo Lebensmittel werden an drei Terminen pro Woche an 650 Tafelausweis-Inhaber ausgegeben. Die Lebensmittel werden von 60 Läden zur Verfügung gestellt. 45 Ehrenamtliche sowie Personal, das vom Kommunalen Center für Arbeit geschickt wird, unterstützen die Hanauer Tafel.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare