An der Pfaffenbrunnenstraße sollen 26 Wohneinheiten entstehen

Reihenhäuser mit Lärmschutz

Steinheim - Hanau wächst. In den letzten vier Jahren ist die Einwohnerzahl um 4000 gestiegen. Und allenthalben gibt es weitere Wohnbauprojekte. Eines davon: In der verlängerten Pfaffenbrunnenstraße in Steinheim sollen 26 Reihenhäuser entstehen. Von Christian Spindler 

Auf dem 0,6 Hektar großen Areal eines ehemaligen Zementwerks zwischen der Pfaffenbrunnenstraße und der Bahnlinie an der Offenbacher Landstraße könnten die eigentlichen Arbeiten nach Abschluss des baurechtlichen Verfahrens im nächsten Jahr beginnen, erläuterte Stadtplanungsamtschef Hans-UIrich Weicker im Steinheimer Ortsbeirat. Die bundesweit tätige Firma Traumhaus - das Original (Wiesbaden) will dort 26 Reihenhäuser im „mittleren Standard“ (Weicker) errichten. Zielgruppe: Junge Familien. Nach dem Abbruch der vorhandenen Gebäude sollen die zweigeschossigen Neubauten u-förmig gruppiert werden.

Ein Thema bei dem Reihenhaus-Projekt: Der Lärmschutz unweit der viel befahrenen Bahnlinie, auf der tagsüber S-Bahnen und überregionale Züge verkehren und nachts im Schnitt 28 Güterzüge rollen. Aber die „Lärmschutzprobleme sind überschaubar“, sagte der Planungsamtschef im Ortsbeirat. Vor allem die Gebäude im nördlichen, der Bahnstrecke zugewandten Teil sollen mit Lärmschutzfenstern ausgestattet werden. Das gesamte Konzept für die Reihenhaus-Siedlung stehe am Anfang, betonte Weicker. Am Montag soll das Stadtparlament das baurechtliche Verfahren für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan einleiten. Der Ortsbeirat stimmte dem in seiner jüngsten Sitzung, die von mehreren Anwohnern verfolgt wurde, einhellig zu.

Zwar hält Beiratsmitglied Bert-Rüdiger Förster (Reps) vor allem das Lärmschutzthema für problematisch. Ein aktuelles Gutachten, so Weicker, habe aber ergeben, dass durch Lärmschutzfenster die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten seien. Investor Traumhaus, der auch in der Region, unter anderem in Erlensee und Offenbach, bereits mehrere Reihenhaus-Projekte realisiert hat, wolle die Häuser an der Pfaffenbrunnenstraße inklusive Grundstück ab 220.000 Euro anbieten, heißt es. Pro Haus sind zwei Stellplätze bzw. Garagen vorgesehen.

Bilder: Traditionelles Steinheimer Altstadtfest

Wenn das planungsrechtliche Verfahren, zu dem zwei Bürgeranhörungen gehören, wie vorgesehen läuft, könnten im nächten Jahr eventuell schon die ersten Häuser fertig sein, meint Weicker. Die Erschließung des Neubaugebiets ist von der Pfaffenbrunnenstraße über eine Stichstraße vorgesehen, an der auch die Pkw-Stellplätze angeordnet werden sollen. Der Ammelbachgraben, der im Bereich des Neubaugebiets über eine Rohrleitung in zwei Weiher und weiter zum Main geführt wird, liege außerhalb des Plangebiets und habe „keine Bedeutung für den Bebauungsplan“, erklärte Weicker auf Fragen aus dem Steinheimer Ortsbeirat.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare