Neuausrichtung des Logistikbetriebs 

Schwab Versand macht Retouren-Lager dicht: Hunderte Mitarbeiter verlieren ihren Job 

Hanau: Schwab Versand löst Retouren-Lager auf - Viele Entlassungen 
+
Die Schwab Versand GmbH macht in Hanau zum 30. April 2020 ihr Retouren-Lager dicht. 

Die Schwab Versand GmbH in Hanau löst ihr Retouren-Lager auf. Zahlreiche Mitarbeiter werden entlassen. 

Hanau – Die Schwab Versand GmbH mit ihrer Marke Sheego löst ihr Retouren-Lager in Hanau auf. Damit wird ein Schritt vollzogen, der bereits vor vier Jahren angekündigt worden ist. Hintergrund ist eine Neuausrichtung des Logistikbetriebs der Otto-Tochter. 

Von Entlassungen betroffen sind 240 Mitarbeiter in Hanau. Das Retouren-Lager hat 390 Beschäftigte. Die verbleibenden 150 sollen neue Aufgaben im Unternehmen erhalten, so Schwab-Pressesprecherin Frauke Kehl - die meisten davon in Langenselbold, wo Schwab einen Logistikstandort betreibt.

Hanau: Schwab Versand löst Retouren-Lager auf 

Das Hanauer Retouren-Lager soll nach Informationen dieser Zeitung zum 30. April 2020 dicht gemacht werden. Die Mitarbeiter, die entlassen werden, haben offenbar zum oben genannten Datum bereits betriebsbedingte Kündigungsschreiben erhalten.

Der Hanauer Schwab-Retourenstandort bearbeitet neben einem weiteren Standort an der Hamburger Otto-Zentrale Rücklieferungen aus dem Versandhandel - auch aus den weiteren Konzernunternehmen Bauer, Heine, Witt und Bon-Prix. 

Schwab Versand: 240 Mitarbeiter in Hanau entlassen 

An den Standorten Hanau und Langenselbold gibt es insgesamt 1090 Schwab-Mitarbeiter. Nach der Schließung des Retouren-Lagers verbleiben am Kinzigheimer Weg in Hanau etwa 530 Beschäftigte in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Personalwesen.  

Beim Hanauer „Schwab“-Versand droht der Wegfall von weiteren 150 Arbeitsplätzen.

Von Christian Spindler 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare