SPD formuliert Resolution

Appell an Bundesregierung: Hanauer Wohnungen vor dem Abriss

Für den Erhalt der Wohnungen in Sportsfield-Housing hat die SPD-Fraktion eine Resolution formuliert.
+
Für den Erhalt der Wohnungen in Sportsfield-Housing hat die SPD-Fraktion eine Resolution formuliert.

Für den Erhalt der Wohnungen in Sportsfield-Housing in Hanau hat die SPD-Fraktion eine Resolution formuliert, die in der Stadtverordnetenversammlung am Montag (28. Oktober, 17. 30 Uhr, Congress-Park) beraten und beschlossen werden soll.

Hanau –  Darin enthalten ist ein Appell an die Bundesregierung und die verantwortlichen Bundesministerien, den Kommunen rechtliche Spielräume zu eröffnen, um Bestandswohnungen insbesondere auf ehemaligen militärischen Konversionsflächen zu erhalten und somit in den Ballungsräumen notwendige Wohnungen zu sichern. „Die gegenwärtige Gesetzes- und Verordnungslage sieht Regelungen vor, die eine planungsrechtliche Sicherung für den Erhalt von Wohnungen auf bestehenden Konversionsflächen teilweise unmöglich machen“, heißt es in dem Papier.

Hanau: Wohnungen sollen abgerissen werden

Die Folge davon sei, dass wertvolle und in gutem Zustand erhaltene Wohnungen abgerissen werden müssten. Dies betrifft in Hanau bekanntlich 400 Wohnungen auf Sportsfield-Housing. „Ein Abriss wäre ein unverantwortlicher Schritt“, meinen die Sozialdemokraten um Fraktionsvorsitzende Cornelia Gasche.

In der eng besiedelten Rhein-Main-Region sei es kaum noch möglich, Flächen für den Wohnungsbau zu entwickeln. Der Wohnungsmangel treibe die ohnehin steigenden Mietpreise noch weiter in die Höhe. Vor diesem Hintergrund sei es nicht zu vermitteln, dass bestehende Wohnungen – vor allem aufgrund der Anforderungen des Immissionsschutzes – abgerissen werden sollen.

Hanau: Ausnahmen für besondere Fälle gefordert

„Wir fordern die Verantwortlichen in Bund und Land auf, die Kommunen in dieser Situation nicht alleine zu lassen und einen expliziten Vorrang für den Bestandsschutz solcher Wohnungen – in Hanau die Wohnungen auf Sportsfield-Housing – möglich zu machen.“ Dabei gehe es nicht darum, Gesetze und Verordnungen aufzuheben, sondern in besonderen Fällen Ausnahmen zu eröffnen und Experimentierklauseln einzuräumen.  

kd

Im März 2019 teilte das Hessische Ministerium für Finanzen der Stadt Hanau mit, dass es den Standort Sportsfield-Housing gegenüber der Pioneer-Kaserne nicht mehr als Erstaufnahme für die Unterbringung von Flüchtlingen benötigt.

Die Umwandlung des Pioneer-Park in Hanau wird hingegen immer konkreter. Der Magistrat hat dem Bebauungsplan zugestimmt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare