Beamte aus gesamten Main-Kinzig-Kreis im Einsatz

Polizei verhindert Schlägerei zwischen rund 150 Männern

Hanau - Großeinsatz für die Polizeistreifen aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis am Freitagabend: Mehrere Stunden halten etwa 150 Männer die Beamten in Hanau in Atem. Sie wollen einen Konflikt mit Fäusten lösen.

Wie die Polizei berichtet, trifft sich die Männergruppe am Abend auf dem Schlossplatz in Hanau. Der Plan: einen Konflikt gewalttätig lösen. Mehreren Streifen und Beamten der Bereitschaftspolizei gelingt es schließlich, die Gruppe zu zerstreuen. Sie sprechen Platzverweise aus und stellen Personalien fest.

Außerdem halten sie die Männer unter Beobachtung, so die Polizei weiter. Allerdings sind die Beamten in der Nacht zwischen 21 und 00 Uhr damit beschäftigt, immer wieder aufflammende Aggressionen zwischen den Streithähnen zu unterbinden. Die Polizei ermittelt jetzt zum Grund des Konflikts, der weiterhin noch unklar ist.

Inzwischen ist bekannt, dass wohl ein unbeteiligter Mann durch die Männergruppe verletzt wurde - das berichtet die Polizei am Samstagvormittag. Sie bittet deshalb mögliche weitere Geschädigte sowie Zeugen, sich umgehend unter der Rufnummer 06181/100123 bei der Kriminalpolizei in Hanau zu melden. (jo)

Ukraine: Schlägerei im Parlament

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion