Parkhaus-Gesellschaft vereinfacht Tarifsystem

Premium-Parken nun preiswerter

Hanau - Mit mehr als 5 000 Parkplätzen im Citybereich, einer vereinfachten Preisstruktur, fairen Takten und kurzen Wegen wirbt die Hanauer Parkhaus GmbH (HPG) für ihr Parkraum-angebot.  Von Dirk Iding 

Vom neuen Parkkonzept, das gestern im Rathaus vorgestellt wurde und das ab 1. September gilt, sollen Kunden und Bewohner der Innenstadt gleichermaßen profitieren. Oberbürgermeister Claus Kaminksy (SPD) ist überzeugt: „Das Parkangebot in Hanau kann sich sehen lassen, auch in Konkurrenz zur grünen Wiese.“ Mit mehr als 4000 Stellplätzen in Parkhäusern, Tiefgaragen und auf Parkplätzen sowie weiteren rund 1000 Stellplätzen im Straßenraum sei das Angebot im Innenstadtbereich sowohl qualitativ als auch quantitativ überzeugend.

Und auch preislich brauche Hanau keinen Vergleich zu scheuen, versichert HPG-Geschäftsführer Jens Gottwald, der das neue Parkgebührenkonzept vorstellte. Demnach werden insbesondere die Gebühren in den beiden so genannten Premiumhäusern gesenkt: der Tiefgarage am Marktplatz und die künftige Tiefgarage „Forum Hanau“. Dort zahlen Nutzer künftig wochentags nur noch 50 statt wie bisher 60 Cent pro angefangene 15 Minuten. Das heißt, Kunden zahlen dort maximal zwei Euro pro Stunde. Eine Preissenkung in den beiden Tiefgaragen hatte Oberbürgermeister Kaminsky bereits vor Wochen angekündigt, auch „weil unbedingt verhindert werden soll, dass die Eröffnung des ,Forums Hanau´ von einer Debatte über angeblich zu hohe Parkgebühren in Hanau überlagert wird“.

Gleichzeitig setzt der OB darauf, dass sich der Hanauer Einzelhandel noch mehr als bisher an einer Parkgebühren-Rückvergütung für Kunden beteiligt. Saturn und Kaufhof praktizieren das bereits seit langem. Das neue Modehaus Müller-Ditschler an der Rosenstraße werde ebenfalls mitmachen, kündigte Kaminsky an, ebenso wie zumindest in den Abendstunden und an Sonntagen die Marktplatz-Gastonomiebetriebe „Central“ und „Klara“. Kaminsky hofft, dass auch das „Forum Hanau“ beim Rabattsystem dabei ist. „Hier laufen die Gespräche noch“, konnte der OB dafür allerdings gestern noch keine feste Zusage machen.

Wer einige wenige Gehminuten bis Markplatz oder „Forum Hanau“ in Kauf nimmt, kann preiswerter parken. In den Parkhäusern Am Frankfurter Tor, das nun „Am Forum Hanau“ heißt, Nürnberger Straße, Steinheimer Straße, City Center sowie in der Tiefgarage Klinikum-Süd und Congress Park und auf dem Parkplatz Tierarztpraxis kostet das Parken 1,50 Euro/Stunde beziehungsweise 50 Cent pro 20 Minuten. Mit einem Euro pro Stunde ist das Parken in den Parkhäusern Gloria Palais und Heinrich-Fischer-Bad sogar noch preiswerter.

Für Bewohner der Innenstadt bietet die HPG zudem künftig besonders preiswertes Nachtparken an. Für 5 Euro im Monat können Anlieger ihre Fahrzeuge in den Parkhäusern zwischen 18 und 8 Uhr einstellen. Kostenfreies Parken, das im öffentlichen Straßenraum bislang ab 17 Uhr möglich war, wird es indes künftig erst ab 19 Uhr geben. Das, so glaubt Hanaus Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne), werde auch dazu führen, dass Anlieger künftig in den Abendstunden mehr freie Parkplätze vor ihrer Haustür finden werden.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare