Handwerker im Schulsaal

+
Mehr als eine Million Euro kosten die Arbeiten, die derzeit im Verwaltungstrakt der Eugen-Kaiser-Schule an der Lortzingstraße laufen.

Hanau - In der Steinheimer Eppsteinschule montieren Schreiner neue Türen, in der Großauheimer August-Gaul-Schule schwingen Maler in Klassenräumen die Pinsel, an der Hanauer Pestalozzischule rückt der Abrissbagger an. Von Erwin Diel

In vielen Hanauer Schulen haben in den langen Sommerferien die Handwerker das Kommando übernommen. Gut zwei Millionen Euro gibt die Stadt Hanau für Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Hanauer Schulen in den Ferien aus.

Dickster Brocken ist mit 700.000 Euro die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes zur Neustrukturierung der Naturwissenschaften an der Hohen Landesschule. Dort werden Räume grundsaniert und Brandschutzmaßnahmen umgesetzt.

Rund 370.000 Euro fließen in die Steinheimer Eppsteinschule. Dort werden die Räume der ehemaligen Lehrküche für die pädagogische Mittagsbetreuung umgenutzt. Zudem entsteht eine Fachklasse für Biologie. Klassenräume werden in der Steinheimer Geschwister-Scholl-Schule für insgesamt 65.000 Euro saniert. Dort sind zurzeit die Elektriker bei der Arbeit.

Platt gemacht haben Bagger seit Ferienbeginn die alte Turnhalle der Pestalozzischule. Auf dem Schulgelände war mit Mitteln des Konjunkturprogramms eine neue Schulturnhalle gebaut worden (wir berichteten). Auf neue Toilettenanlagen dürfen sich die Schüler der Gebeschusschule im Lamboy und der Kaufmännischen Schulen im Hanauer Norden nach den Ferien freuen. In der Turnhalle der Tümpelgartenschule werden Umkleide- und Waschräume einschließlich der Haustechnik saniert. Die Sporthalle der Otto-Hahn-Schule bekommt für 250.000 Euro eine neue Decke.

Beträchtlich Zuschüsse aus dem Bund-Länder-Programm zur Förderung energetischer Sanierung hat sich die Stadt gesichert. Die Maßnahmen sollen, wenn es die Auftragslage der Firmen erlaubt, noch in den Sommerferien begonnen werden. Für geschätzt eine Million Euro sollen Fassaden und Dächer der Kesselstädter Wilhelm-Geibel-Schule gedämmt werden (Zuschuss rund 530.000 Euro). Gedämmt werden auch die Dächer und Fassaden der Turnhallen an Brüder-Grimm-Schule (Gesamtkosten 570.000 Euro) und der Großauheimer Eichendorffschule (550.000 Euro).

Gebaut wird auch an beruflichen Schule. Die Neustrukturierung der Verwaltung an der Eugen-Kaiser-Schule lassen sich Stadt und Kreis 1,1 Millionen Euro kosten, in die WC-Anlage im Bereich der Cafeteria der Ludwig-Geißler-Schule fließen 100.000 Euro.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare