Unbekannter öffnet Zwinger und Zäune

Hunde auf B45 aufgegriffen

+
Katja Röhr zeigt auf den Zaun, den Unbekannte bereits zweimal innerhalb von drei Tagen aufgeschnitten haben.

Steinheim - Ist es ein „Dummerjungenstreich“ oder eine zweifelhafte Aktion von Tierbefreiern, fragt sich auch die Polizei, bei der Katja Röhr Anzeige erstattet hat.

Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurden an Röhrs sowie weiteren Grundstücken am Häuser Weg Zäune durchschnitten, Hundezwinger und Pferdeboxen geöffnet.

Zuerst geschah dies in der Nacht zum Montag. Da entkamen Katja Röhrs Mischlingshunde Tami und Paula durch den aufgeschnittenen Zaun ihres Grundstück. Die beiden Hunde wurden von der Polizei auf der B45 aufgegriffen und ins Hanauer Tierheim gebracht. „Zum Glück sind nicht auch noch die Pferde ausgebrochen, denn ein Zusammenstoß von Pferden mit einem Auto hätte verheerende Folgen,“ so Röhrs. Auch Zäune von zwei weiteren Grundstücken in direkter Nachbarschaft wurden aufgeschlitzt. Auch von dort entwischte ein Hund.

In der Nacht zu Mittwoch wurde dann der Zaun des Röhr-Grundstücks erneut aufgeschnitten. Wieder entwischte einer der Hunde, der am Pfützenweg von einer Zeitungsausträgerin aufgegriffen wurde. INzwischen fahren die Grundstücksbesitzer am Häuser Weg nachts Streife. Sie bitten, bei verdächtigen Beobachtungen die Polizei zu informieren.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

hoh

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare