Hanau, Großkrotzenburg, Maintal, Erlensee, Niederdorfelden

Landtagswahl: Kandidaten und Ergebnisse aus dem Wahlkreis 41

+
Am 28. Oktober ist Landtagswahl in Hessen.

Landtagswahl 2018: In Hessen gibt es 55 Wahlkreise, die Städte und Gemeinden Hanau, Großkrotzenburg, Maintal, Erlensee und Niederdorfelden bilden den Wahlkreis 41. Wir präsentieren die Kandidaten und Ergebnisse des Wahlkreises.

Am 28. Oktober ist Landtagswahl in Hessen. Damit Sie wissen, wie im Wahlkreis 41 (Main-Kinzig II) abgestimmt worden ist, finden Sie hier Zahlen aus Hanau, Großkrotzenburg, Maintal, Erlensee, und Niederdorfelden. Bis zum Wahltag können Sie sich in diesem Artikel über die Direktkandidaten des Wahlkreises 41 informieren.

Landtagswahl 2018: Ergebnisse aus dem Wahlkreis 41

Der hessische Landtag hat 110 Sitze. Wie bei der Bundestagswahl können die Wähler auch bei der Landtagswahl zwei Kreuzchen machen: Mit der Erststimme entscheiden sie sich für einen Direktkandidaten, mit der zweiten Stimme für eine Partei. 55 Abgeordnete werden demnach in den Wahlkreisen direkt und 55 Abgeordnete aus Landeslisten der Parteien gewählt.

„Auf diese Weise sollen die Vorteile der beiden Wahlsysteme – der Mehrheitswahl und der Verhältniswahl – kombiniert werden“, heißt es auf der Homepage des Landeswahlleiters (mehr Informationen zum Wahlsystem finden Sie hier). Hier eine Liste der aufgestellten Kandidaten.

Landtagswahl 2018 in Hessen: Direktkandidaten im Wahlkreis 41

Name

Partei

Geburtsjahr

Beruf

Heiko Kasseckert

CDU

1970

MdL

Jutta Straub

SPD

1967

Verwaltungsbetriebswirtin

Birol Avci

Grüne

1988

Systemadministrator

Ulrike Eifler

Linke

1975

Gewerkschaftssekretärin

Thomas Schäfer

FDP

1967

Dipl.-Ingenieur

Walter Wissenbach

AfD

1957

Rechtsanwalt

Bernhard Müller

Freie Wähler

1957

Versicherungskaufmann

Jerry Paul

Die PARTEI

1994

Arbeitnehmer

Bei der Landtagswahl 2013 gewann CDU-Kandidat Heiko Kasseckert  aus Hanau das Direktmandat im Wahlkreis 41, er stellt sich 2018 zur Wiederwahl. Konkurrenz bekommt er von Jutta Straub aus Hanau, die von der SPD als Direktkandidatin nominiert wurde. Auch die Grünen haben einen Hanauer als Direktkandidaten ins Rennen geschickt, für sie tritt Birol Avci an. Für die Linke bewirbt sich Ulrike Eifler aus Eberswalde um das Direktmandat im Wahlkreis 41, Thomas Schäfer aus Maintal vertritt die FDP, der Hanauer Walter Wissenbach wirbt für die AfD um die Erststimmen der Wähler, und Bernhard Müller aus Langen ist Direktkandidat der Freien Wähler. Für die PARTEI tritt Jerry Paul aus Hanau an.

Landtagswahl 2013: Ergebnisse der Direktkandidaten in Main-Kinzig II

Kandidat

Partei

Stimmen

Prozent

Heiko Kasseckert

CDU

28.113

43,4%

Sebastian Maier

SPD

22.570

34,8%

Uwe Ringel

Grüne

5276

8,1%

Emine Pektas

Linke

4205

6,5%

Emanuel Schach

Piraten

1935

3%

Holger Vogt

FDP

2006

3,1%

Ursel Viktoria Beyer

Die PARTEI

689

1,1%

Auch bei den - für die prozentuale Zusammensetzung des Landtags entscheidenden - Zweitstimmen lag die CDU in Hanau, Großkrotzenburg, Maintal, Erlensee und Niederdorfelden bei der Landtagswahl 2013 vor der SPD. 37,6 Prozent der Wähler gaben ihre Zweitstimme den Christdemokraten, damit schnitt die Union im Wahlkreis 41 schlechter ab als auf Landesebene (38,3%).

Insgesamt waren 98.372 Bürger im Wahlkreis Main-Kinzig II wahlberechtigt, 67.571 Wähler gaben ihre Stimme ab - das entspricht einer Wahlbeteiligung von 68,7 Prozent.

Landtagswahl 2013 in Hessen: Zweistimmen im Wahlkreis 41

Partei

Stimmen

Prozent

CDU

24.573

37,6%

SPD

19.369

29,6%

Grüne

6866

10,5%

Linke

3930

6%

FDP

3255

5%

AfD

2926

4,5%

Piraten

1391

2,1%

NPD

938

1,4%

Freie Wähler

561

0,9%

Republikaner

572

0,9%

Die PARTEI

491

0,8%

LUPe

34

0,1%

AGP

67

0,1%

ADd

169

0,3%

ÖDP

87

0,1%

PSG

35

0,1%

AVIP

65

0,1%

BÜSo

48

0,1%

Diese Kommunen im Kreis Offenbach und Umgebung bilden folgende Wahlkreise:

  • Wahlkreis 43: Stadt Offenbach
  • Wahlkreis 44: Dreieich, Langen, Neu-Isenburg, Egelsbach
  • Wahlkreis 45: Dietzenbach, Heusenstamm, Mühlheim, Obertshausen
  • Wahlkreis 46: Rodgau, Rödermark, Seligenstadt, Hainburg, Mainhausen
  • Wahlkreis 52: Babenhausen, Dieburg, Eppertshausen, Fischbachtal, Groß-Bieberau, Groß-Umstadt, Groß-Zimmern, Münster, Otzberg, Reinheim, Schaafheim

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare