Lange Kunstnacht in drei Galerien

+
Freuen sich heute Abend zum Auftakt der 12. Großauheimer Kunststationen auf interessierte Besucher: Die Galeristen Jochen Stenger, Yochen Schwarz und Manfred Ruprecht (von links).

Hanau - Grossauheim (dk) Fotografie, Malerei und Skulpturen bieten die 12. Großauheimer Kunststationen, die am heutigen Samstag um 20 Uhr beginnen.

Zur langen Kunstnacht laden die Galerie „Kunstraum 69“ im Auwanneweg 69, die Galerie „Neunauge“ in der Taunusstraße 9, und die Galerie „Fototreppe 42“ in der Taunusstraße 56. Bleibt der Abend regenfrei und lauwarm, so stehen auch die Gärten der Galerie zu gemütlichen Gesprächen bei einem Glas Wein und üppiger Illumination der grünen Oasen hinter den Galerieräumen zur Verfügung. „Das ist ja das Besondere an unserer Kunstaktion,“ sagt Manfred Ruprecht vom „Kunstraum 69“.

In dieser Galerie ist der Maler René Fox als Aussteller zu Gast. Im Hauptberuf Architekt hat er einen Hang sowohl zu städtischen Ansichten, als auch zur Reduzierung des Gegenständlichen auf Strukturen. „stadt_landschaften“ heißt denn auch seine Ausstellung, in der scharz-weiß Arbeiten ganz eigener Prägung zu sehen sind. Mit der Reduzierung auf die Gestaltungsmöglichkeiten, die die Bandbreite zwischen Schwarz und Weiß bietet, und der Betonung auf der Struktur seiner Vorlagen dringt Fox zum Wesen seiner realen Motive vor und gibt sie wieder.

Das hat wieder genau gepasst,“ sagt Yochen Schwarz von der Galerie „Neunauge“ zu den Arbeiten Gerald Miersewas, der zusammen mit Hausherr Schwarz Bilder im Galeriehaus in der Taunusstraße 9 zeigt. Dazu kommen plastische Arbeiten aus Holz von Christine Rowland im Garten der Galerie, wo es für das aufmerksame Auge ohnehin immer etwas zu entdecken gibt.

Der Architekt René Fox präsentiert im Kunstraum 69 seine „stadt_landschaften“.

Paris, Istanbul, Prag und Berlin sind die Stationen, auf die Fotograf Stanko Abadzic aus Kroatien die Gäste der Galerie Fototreppe 42, Taunusstraße 56, mitnimmt. Seine Alltagseindrücke aus diesen Städten bestechen durch eine Klarheit im Aufbau und eine enorme Spannung, die sich aus den jeweiligen Licht- und Schattenverhältnissen ergibt. Der Fotokünstler aus Vukovar, dessen Bilder sich unter anderem in Privatsammlungen in Tschechien, Deutschland, Kroatien, Japan und den USA befinden, reist extra aus Kroatien an, um Besuchern der Ausstellung „Unterwegs“ heute Abend Rede und Antwort stehen zu können. Die Präsentationen der Galerien „Fototreppe 42“ und „Neunauge“ sind bis zum 27. September zu sehen, der „Kunstraum 69“ zeigt Rene´ Fox Gemälde bis zum 13. September.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare