„Love Family Park“

Absage für Techno auf Mainwiesen

Hanau/Wiesbaden - Der Petitionsausschuss des Hessischen Landtags hat eine Eingabe der Techno-Initative „Save the park“ zurückgewiesen, das Technofestival „Love Family Park“ künftig wieder auf der unter Landschaftsschutz stehenden Großauheimer Mainwiese stattfinden zu lassen.

Eine Entscheidung, die von Christa Martin, Stadtverordnete der Alternativen Linken Fraktion (ALF) im Hanauer Stadtparlament, begrüßt wird. Seit Jahren setzte sich Martin für ein Verbot des Festivals auf der Mainwiese ein. Auch sie hatte deswegen unter anderem den Petitionsausschuss des Landtages angerufen. Nun fühlt sich die ALF-Politikerin bestätigt: „Angesichts der Geschehnisse im Vorfeld war auch gar nichts anderes zu erwarten gewesen.“ Ihre Bemühungen seien nie gegen die Veranstaltung des Love Family Park als solches gerichtet gewesen, aber die Mainwiesen seien nun mal Landschaftsschutzgebiet und gehörten gegen jeden Eingriff geschützt.

Lesen Sie dazu auch:

„Love Family Park soll zurück auf die Wiese“

Schon die Entscheidung des Regierungspräsidiums sie in dieser Hinsicht eindeutig gewesen. „Die Stadt Hanau hätte von Anfang an ein anderes Gelände als Austragungsort bereitstellen müssen. Wäre man mit etwas weniger zufrieden gewesen, hätte die Techno-Veranstaltung weiterhin in kleinerem Rahmen in Hanau stattfinden können“, meint Martin. (did)

Love Family Park in Bildern

Love Family Park in Bildern

Rubriklistenbild: © Archiv

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare